Am Donnerstag in Bad Reichenhall

Unfall auf B21: Eine Verletzte und 38.000 Euro Schaden

Bad Reichenhall - Am späten Donnerstagvormittag kam es auf der B21 in Bad Reichenhall, Ortsteil Marzoll zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall.

Ein 74-jähriger Autofahrer aus Tutzing wollte mit seinem Auto von einer untergeordneten Straße auf die Bundesstraße einfahren. Dabei übersah er ein Salzburger Ehepaar, welches ihrerseits von Österreich kommend in Richtung Bad Reichenhall unterwegs war.

Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge wurde die Beifahrerin des Salzburger Fahrzeuges leicht verletzt. Sie konnte sich jedoch selbst in ambulante Behandlung begeben. An beiden Fahrzeugen, die nicht mehr fahrtüchtig waren und abgeschleppt werden mussten, entstand ein Sachschaden von etwa 38.000 Euro

Die freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und Marzoll war mit 20 Mann vor Ort, kümmerte sich um die Bindung ausgelaufener Betriebsstoffe sowie die Unfallabsicherung und Verkehrsregelung. Durch die Unfallaufnahme und Beseitigung der Fahrzeuge kam es zu

kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen

auf der B21 in beide Richtungen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser