Zimmerbrand in Bad Reichenhall

Staubsauger fängt Feuer: Ein Verletzter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild von der Unfallstelle.

Bad Reichenhall - Nach Reinigungsarbeiten hat ein Staubsauger Feuer gefangen und einen Zimmerbrand entfacht. Der Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei mussten am Montagvormittag gegen 11.15 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Salzburger Straße ausrücken. Ein Staubsauger hatte nach Reinigungsarbeiten an einem Ofen im ersten Stock Feuer gefangen und andere Einrichtungsgegenstände in Brand gesetzt. Ein 52-jähriger Bewohner erlitt bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung, konnte sich aber noch selbst ins Freie retten.

Die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr gingen im Innenangriff durch das stark verrauchte Gebäude gegen das Feuer vor und hatten den Brand rasch abgelöscht. Notarzt und Rettungsassistenten versorgten den Bewohner und brachten ihn zur weiteren Überwachung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Insgesamt waren 55 Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall sowie der Löschzüge Karlstein und Marzoll mit neun Fahrzeugen im Einsatz. Das Rote Kreuz war mit Rettungswagen, Notarzt und Einsatzleiter vor Ort.

Die Aufräumarbeiten dauerten bis ungefähr 12 Uhr. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe auf.#

Zimmerbrand in Bad Reichenhall

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser