Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadt gibt Überwachung ab

Falschparker aufgepasst: Bad Reichenhall wird stärker kontrolliert

Bad Reichenhall - Der Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern ist fortan für die Stadt tätig. Nicht zum ersten Mal.

Die Stadt Bad Reichenhall ist dem Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern beigetreten, wie sie auf ihrer Internetseite mitteilt. Das bedeutet, dass Autofahrer sich künftig wieder mehr in Acht nehmen müssen, denn ihre in der Stadt geparkten Fahrzeuge werden stärker kontrolliert. Auch die Fußgängerzone wird seit dem 21. Juli vom Zweckverband überwacht.

Die Mitarbeiter des Zweckverbandes sind im vergangenen Jahr bereits am Thumsee unterwegs gewesen, um parkende Autos zu kontrollieren. Damals hat eine Zweckvereinbarung alles geregelt.

Die Mitarbeiter der Stadt, welche bisher in der Innenstadt kontrolliert haben, werden fortan nicht mehr unterwegs sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass bereits erteilte Verwarnungen und angefangene Verfahren eingestellt werden. Die Stadt Bad Reichenhall arbeitet diese noch ab, heißt es.

Bei allen Verfahren, die ab dem 21. Juli beginnen, müssen Nachfragen an den Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern in Töging am Inn gerichtet werden. Dieser ist unter der Telefonnummer 08631/18470298 oder per E-mail unter info@zkv-sob.de zu erreichen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare