Seniorin (83) raucht im Bett - Feuer!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Mitarbeiter des Kirchberger Altenheims haben am Sonntagabend Schlimmeres verhindert, als das Bett einer Bewohnerin beim Rauchen in Brand geriet.

Um 17.26 Uhr wurde der Brandmelder ausgelöst: Sie befreiten die Gehbehindere aus ihrem Bett und brachten sie in Sicherheit. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei rückten an, löschten den Brand und brachten die 83-Jährige ins Krankenhaus.

35 Feuerwehrleute waren mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 300 Euro. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes brachte die Seniorin ins Krankenhaus. Beamte der Reichenhaller Polizei waren zur Brandermittlung vor Ort.

"Suppenkoch" sorgte für kuriosen Einsatz

Bereits am Samstagmorgen gegen 5.45 Uhr mussten die Einsatzkräfte zu einem vermeintlichen Zimmerbrand ins ehemalige Hotel Panorama ausrücken, wo heute Appartementwohnungen eingerichtet sind. Im vierten Stock des Hauses hatten Bewohner eine starke Rauchentwicklung am Gang bemerkt. Als die Feuerwehr klopfte, öffnete zunächst ein Mieter der insgesamt sieben Einzimmer-Apartments in diesem Gangabschnitt und gab an, dass bei ihm nichts wäre. Daraufhin wurden die restlichen sechs Wohnungstüren aufgebrochen.

Nach dem auch dort die Ursache der Rauchentwicklung nicht festgestellt werden konnte, wurde erneut beim 32-Jährigen geklopft, der dann zugab, dass er sich eine Suppe warm machen wollte und eingeschlafen sei. Den Mieter erwartet nun eine Rechnung des entstandenen Sachschadens.

Quelle: Pressemitteilung BRK Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser