Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Risiko-Analyse für Pumpspeicherkraftwerk

Bad Reichenhall - Welche Auswirkungen hätte ein Pumpspeicherkraftwerk am Saalachsee für die Berge und Felsformationen dort? Das möchte der Stadtrat nun ganz genau geprüft haben.

Der Stadtrat stimmte am Dienstagabend einem Dringlichkeitsantrag der Grünen-Fraktion zu.

Lesen Sie auch:

"Betoniert ist schnell"

Speicherkraftwerk: "Vorurteilsfreie Prüfung"

Die Grünen sind alarmiert darüber, dass Unternehmer Max Aicher demnächst oberhalb des Sees schon erste Probebohrungen durchführen lassen möchte. Die Stadtrats-Grünen befürchten unkalkulierbare Auswirkungen auf die Struktur und die Stabilität des Berges. Der Reichenhaller Stadtrat fordert das Landratsamt nun offiziell auf, eine ausführliche Risikobewertung vornehmen zu lassen.

Seit einigen Wochen ist bekannt, dass Aicher im Bereich Saalachsee ein großes Pumpspeicherkraftwerk plant.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare