Auffahrunfall am kleinen Walserberg

Frau (61) kracht in stehendes Auto - beide verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall/Schwarzbach - Am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr sind auf der B21 am Kleinen Walserberg kurz vor dem Grenzübergang zwei Menschen bei einem Auffahrunfall verletzt worden. Auch in Bayerisch Gmain und Teisendorf hat es gekracht.

Auffahrunfall in auf der B21

Ein 34-jähriger Mann aus Hallein fuhr mit seinem Ford Fiesta auf der B21 von Salzburg kommend in Richtung Bad Reichenhall. Er wollte kurz nach dem Grenzübergang nach links auf den Zollamtsparkplatz abbiegenund blieb deshalb auf der B21 stehen.

Eine 61-jährige Frau aus Neukirchen (Österreich) erkannte das stehende Fahrzeug zu spät und krachte mit ihrem Hyundai in das Heck des Ford. Aufgrund des Zusammenstoßes wurden beide Fahrer verletzt.

Beamte der Bundespolizei-Grenzkontrollstelle auf der A8 leisteten Erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle ab, bis Rotes Kreuz und Polizei aus Bad Reichenhall eintrafen. Beide Fahrer mussten per Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert werden.

An beiden Kleinwagen entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils rund 2000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es kam zu kurzen Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle.

64-Jähriger übersieht vorbeifahrendes Auto

Am Dienstag gegen 12.30 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Mann aus Schneizlreuth mit einem Lkw in Bayerisch Gmain auf der Schillerallee in Richtung Reichenhaller Straße. An der Einmündung bog er nach rechts in die Reichenhaller Straße ein. Aufgrund von Gegenverkehr konnte er nicht ganz auf die Reichenhaller Straße einfahren. Das Heck seines Lkw ragte noch auf die Fahrbahn der Schillerallee.

Eine 64-jährige Frau aus Bayerisch Gmain fuhr hinter dem Lkw und hielt mit ihrem Auto zunächst an. Dann setzte sie ihren Blinker nach links und wollte an dem Lkw vorbei fahren. Als sie los fuhr und nach links lenkte, fuhr ein Kleintransporter, an dessen Steuer ein 26-jähriger Rosenheimer saß, links an dem Polo vorbei und streifte mit der rechten Schiebetür den vorderen linken Kotflügel des Polo.

Der Polo wurde durch den Anstoß wiederum gegen den Unterfahrschutz des Lkws geschoben. Die Bayerisch Gmainerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und suchte selbstständig einen Arzt auf. Alle Fahrzeuge waren fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Auffahrunfall in Teisendorf

Am 10. April ereignete sich am frühen Abend in der Traunsteiner Straße in Teisendorf ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Eine 29-jährige Teisendorferin musste verkehrsbedingt bremsen; dies bemerkte der hinter ihr fahrende 20-jährige Neukirchner zu spät; zudem wurde er durch die tief stehende Sonne geblendet, so dass er auf das Auto der Frau auffuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden die 21-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers sowie die Teisendorferin leicht verletzt.

Das Rote Kreuz versorgte sie und lieferte sie ins Klinikum Traunstein ein. Der eineinhalbjährige Sohn der Teisendorferin blieb glücklicherweise unverletzt, wurde aber vorsorglich ebenfalls ins Klinikum gebracht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro; das Auto des Unfallverursachers war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.

Pressemeldung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser