24-Jähriger und 76-Jähriger waren abgängig:

Davongelaufen und hilflos umhergeirrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Gleich zweimal mussten die Einsatzkräfte in den vergangenen Tagen wegen vermisster Personen ausrücken. Ein Mensch lief einfach davon, ein anderer irrte hilflos umher:

Einfach davongelaufen

Ein 24-jähriger, geistig behinderter Mann aus dem Heim Hohenfried befand sich am Montag gegen 16 Uhr mit seiner Mutter zum Eisessen am Bahnhof in Bad Reichenhall. Nachdem es zu einem Streit mit der Mutter kam, lief der junge Mann einfach davon.

Da zu befürchten war, dass er orientierungslos umher läuft und nicht mehr nach Hause findet, suchten Einsatzkräfte der Polizei im Stadtgebiet Reichenhall sowie dem Umland. Kurz nach 19.30 Uhr konnte die Suche eingestellt werden, da er Behinderte selbständig und unversehrt ins Heim zurückgekommen war.

Hilflos umhergerirrt

Bereits am Sonntagnachmittag war ein 76-jähriger demenzkranker Mann aus der Kreisklinik Bad Reichenhall vermisst worden. Er war zuletzt gegen 13.20 Uhr auf der Station gesehen worden und plötzlich spurlos verschwunden. Einsatzkräfte der Polizei suchten zunächst das Krankenhaus und anschließend die Umgebung ab.

Gegen 17.15 Uhr fiel einem 41-jährigen Reichenhaller der orientierungslose Mann in der Ludwig-Thoma-Straße auf. Er kümmerte sich um den Mann und verständigte die Polizei, worauf er wohlbehalten ins Krankenhaus zurückgebracht werden konnte.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser