Zwei Umleitungen ab Montag

Sperrungen an A8-Anschlussstelle in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - Ab nächsten Montag wird die A8 an der Anschlussstelle Bas Reichenhall in Richtung München wegen Bauarbeiten bis auf weiteres gesperrt. Es sind zwei Umleitungen vorhanden und es wird sich bemüht die Strecke noch vor dem Sommerferien-Ansturm wieder freizugeben.

Von Montag, den 26. Juni gegen 7 Uhr, bis Samstag, den 29. Juli abends, wird an der Anschlussstelle Bad Reichenhall die Einfahrt in die Autobahn A8 in Fahrtrichtung München wegen Verbreiterung der Einfahrtsrampe gesperrt. Alle anderen Verkehrsbeziehungen bleiben an der Anschlussstelle Bad Reichenhall geöffnet. 

Es stehen zwei Umleitungen zur Verfügung. Der auf der B20 ankommende Verkehr wird über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke U4 über die Bundesstraßen B20, B304 und B306 zur Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf geleitet. Der auf der B21 ankommende Verkehr wird zur Behelfsanschlussstelle Schwarzbach geleitet. 

Bauarbeiten für weniger Stau

Mit den Arbeiten wird die Rampe verbreitert, um die durch häufige Rückstauungen geprägte Verkehrssituation an der Anschlussstelle Bad Reichenhall zu verbessern. 

Die Arbeiten für den Ersatzneubau der Stoißer Ache werden in dieser Woche fristgerecht beendet und die letzten Baustellenverkehrsführungen abgeräumt. Die Arbeiten für den provisorischen Ersatzneubau an der Anschlussstelle Bad Reichenhall kommen planmäßig voran. Es ist geplant noch vor den Sommerferien die Fertigteile für die neue Brücke einzuheben. 

Die Fahrbahnsanierung zwischen Anger und Piding wird heute abgeschlossen. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten. 

Pressemeldung Autobahndirektion Südbayern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser