Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hohe Spendenbereitschaft beim Neujahrsempfang in Bad Reichenhall

3.000 Euro für den guten Zweck

+
Spendenscheckübergabe (v.l.): Brigadegeneral Alexander Sollfrank, Stabsfeldwebel Alfred Stöhr und Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner.

Bad Reichenhall - Beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Gebirgsjägerbrigade 23 und der Stadt Bad Reichenhall spendeten die Gäste 3.000 Euro.

Die Spende, die traditionell einem wohltätigen Zweck zu Gute kommt, geht in diesem Jahr an das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr  e.V.

Der Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall, Dr. Herbert Lackner, und der Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23, Brigadegeneral Alexander Sollfrank, übergaben am 19. Januar im kleinen Sitzungssaal des Reichenhaller Rathauses den Scheck an Stabsfeldwebel Alfred Stöhr, Ansprechpartner des Soldatenhilfswerks im Standort Bad Reichenhall.

Eine ordentliche Summe, die für eine sinnvolle und gute Sache verwendet werden wird“, freute sich Brigadegeneral Sollfrank.

Pressemeldung Pressestelle Gebirgsjägerbrigade 23

Kommentare