Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neues Feuerwehrhaus für die Wache Karlstein

Spatenstich bei der Feuerwehr Bad Reichenhall

+
Spatenstich beim neuen Gerätehaus der Feuerwache Karlstein

Bad Reichenhall - Die Feuerwehr Bad Reichenhall, genauer gesagt aus der Feuerwache Karlstein, hat Grund zum Feiern. Und zwar bei der Spatenstichfeier für das neue Feuerwehrgerätehaus.

Spatenstich beim neuen Gerätehaus der Feuerwache Karlstein

Die Kreisstadt Bad Reichenhall hat insgesamt drei Feuerwehrhäuser. Eines davon steht in Karlstein an der Thumseestraße. Aufgrund der Topographie Bad Reichenhall ist die Feuerwehr in drei unterschiedliche Bereiche aufgeteilt, damit sichergestellt ist, dass alle Teile der Stadt im Falle eines Falles von der Feuerwehr schnellstmöglichst erreicht werden können.

Der Löschzug Karlstein stellt rund ein Viertel der gesamten Mannschaftsstärke der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall. Mit dem Spatenstich wurde nun der Grundstock gelegt für ein Gebäude mit drei Garagen und Aufenthaltsraum, sowie Schulungsraum und vielem mehr.

Rund 900.000 Euro Kosten

Die Stadt Bad Reichenhall hat 900.000 Euro an Kosten für den Neubau veranschlagt. Das Holz für den Dachstuhl, wurde von den Bayerischen Forsten gespendet. Außerdem wollen Ehrenamtliche rund 1.500 Stunden Eigenleistung in den Bau mit einfließen lassen.

900.000 € sind veranschlagt für den Bau sowie wurde von den Bayerischen Forsten das Holz für den Dachstuhl gespendet und die Ehrenamtlichen wollen rund 1500 Stunden Eigenleistung einfließen lassen.

Bildergalerie

Genehmigt hat der Reichenhaller Stadtrat den Bau einer neuen Feuerwache in Karlstein vor rund fünf Jahren. In der Folge stellte sich heraus, dass die zu Beginn veranschlagte Kostensumme nicht ausreichen wird.

Oberbürgermeister Dr. Lackner und der amtierende Kommandant lobten in ihren Ansprachen vor allem die bisherige Arbeit der Feuerwehr. Das Bauprojekt soll bis Herbst 2018 abgeschlossen sein. Die Feuerwehr Bad Reichenhall will dann eines der modernsten Feuerwehrgerätehäuser der Region in den Dienst stellen.

Kommentare