Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf dem Übungsplatz in Kirchholz

Gebirgsjägerin stürzt von Leiter und bricht sich den Unterarm

Bad Reichenhall - Bei einer Gefechtsausbildung des Gebirgsjägerbataillons 231 in Kirchholz stürzte eine Frau am Mittwochnachmittag von einer Leiter. Sie musste mit einem Knochenbruch ins Bad Reichenhaller Klinikum gebracht werden.

Am 4. Oktober ereignete sich gegen 15.45 Uhr bei einer Gefechtsausbildung des Gebirgsjägerbataillons 231 auf dem Standortübungsplatz Kirchholz ein Unfall, bei der eine Soldatin verletzt wurde. Bei einer Häuserkampf-Ausbildung im Bereich der Übungshäuser fiel die Soldatin auf dem Weg zu einem Fenster im ersten Stock von einer Leiter und stürzte auf den Boden. Dabei brach sie sich einen Unterarm. Die an der Übung beteiligten Soldaten stellten umgehend die Erstversorgung sicher und alarmierten die Rettungskräfte.

Die Verunglückte wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in das Reichenhaller Klinikum gebracht.

-

Hauptmann Christian Giehl, Pressestelle Gebirgsjägerbrigade 23

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare