In Zusammenarbeit mit dem DAV

Natürlich auf Tour - Die neue Hinweistafel am Predigtstuhl

+
Natürlich auf Tour - Neue Hinweistafel für Skitourengeher am Predigtstuhl - (links: Daniel Müller, Bayerische Forstverwaltung, mitte: Karin Bauregger, rechts: Reinhard Eichinger, Naturschutzreferent DAV-Bad Reichenhall)
  • schließen

Bad Reichenhall - Vor knapp fünf Jahren startete der DAV die Informations- und Sensibilisierungskampagne "Natürlich auf Tour". Auch im Berchtesgadener Land wird versucht diese Kampagne umzusetzen:

Vor knapp 15 Jahren, genauer gesagt im Herbst 1994, wurde das Projekt "Skibergsteigen umweltfreundlich" ins Leben gerufen. Der Grund war die steigende Beliebtheit des Skitourengehens in den Bayerischen Alpen. 

Der wachsende Druck auf die Lebensräume der dort überwinternden Wildtiere und insbesondere der extrem störempfindlichen Raufußhühnerarten wie zum Beispiel Auerhuhn, Birkhuhn und Alpenschneehuhn sollte zunächst untersucht und eine gemeinsame Lösung für alle Beteiligten gefunden werden. Ziel war und ist es immer noch, durch Sensibilisierung und gezielte Lenkung die Naturverträglichkeit des Skitouren- und Schneeschuhgehens auf freiwilliger Basis sicherzustellen und zugleich weitreichende Tourenmöglichkeiten zu erhalten.

Natürlich auf Tour

Unter dem Motto „Natürlich auf Tour“ startet der DAV im Winter 2014 dann eine neue Informations- und Sensibilisierungskampagne. Diese sollte die Ergebnisse des Projekts „Skibergsteigen umweltfreundlich“ noch einleuchtender vermitteln und erklären, warum Skitouren- und Schneeschuhgeher bei ihrem Spaß im Schnee zum Schutz der Natur auch Tabubereiche akzeptieren müssen. 

Mit Hilfe von gut aufbereiteten Fachinformationen und ansprechenden, Emotionen weckenden Fotos und Texten, die über diverse Medien transportiert wurden, wollten die Verantwortlichen bei den Outdoorsportlern das Verständnis und die Akzeptanz zum Schutz der Natur erhöhen

Neben den Informationen in den (sozialen) Medien werden in den stark frequentierten Bereichen nicht nur Warnschilder aufgestellt, die bei Ruhezonen darauf hinweisen, diesen Bereich bitte nicht zu betreten, sondern auch viele Hinweisschilder über die richtigen Verhaltensmaßnahmen zum Schutz der Tiere und der Natur

Die Skitourengeher und Skifahrer sollen dabei sensibilisiert werden, freiwillig diese Schongebiete zu meiden. Im Rahmen dieser Aktion wurde nun auch am Predigtstuhl eine solche Hinweistafel aufgestellt.

Lesen Sie ebenfalls zu diesem Thema:

So funktioniert das Miteinander im Landkreis - Tourengeher willkommen, Ja oder Nein?

Interview mit Bernhard Heitauer am Götschen - Verkommt das Skitourengehen zum Massentourismus?

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser