Auf dem Weg zur Reichenhaller Therme

Schleierfahnder stellen drei Joints in Frischhaltebox sicher 

Bad Reichenhall - Am Montagabend wurde ein VW Passat einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurden drei Joints gefunden, welche die Insassen zur Reichenhaller Therme hatten mitnehmen wollen. 

Zwei Fragen blieben am Montagabend unbeantwortet: Was wollte ein 25-jähriger Österreicher mit drei Joints in der Rupertustherme und hält sich Marihuana in einer „Tupperbox“ länger frisch?  Letztendlich machten die Schleierfahnder ihre Arbeit und stellten die Schmuggelware, die in einer Sporttasche mitgeführt wurde, sicher. 

Kurz vor 19 Uhr stoppte eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein einen mit drei jungen Männern besetzten österreichischen VW Passat auf der B21, auf Höhe des Ortsteils Schwarzbach. 

Da insbesondere der Fondpassagier sichtlich nervös wirkte, nahmen die Fahnder auch sein mitgeführtes Gepäck genauer unter die Lupe. In einer Plastikbox kamen dann die drei „Drogenzigaretten“ zum Vorschein. Auf Vorhalt räumte der Schmuggler ein, dass er und seine zwei Begleiter in die Reichenhaller Therme wollten. Die Joints wären wohl noch ein Überbleibsel von einem anderen „Trip“

Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen den österreichischen Angestellten ein Ermittlungserfahren eingeleitet. Das konfiszierte Marihuana-Tabakgemisch wanderte in die Asservatenkammer der Schleierfahnder. Anschließend durften die drei Insassen zur Therme weiterfahren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Oliver Berg/dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser