Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alpensole-Thermenlandschaft nur eingeschränkt benutzbar

Sanierungsarbeiten in der Rupertustherme starten am Montag

+

Bad Reichenhall - In der Rupertustherme Bad Reichenhall sind ab Montag die Handwerker vor Ort – da beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Außenterrasse der Thermenlandschaft.

Die Arbeiten an der Alpensole-Thermenlandschaft werden bis voraussichtlich Ende Oktober dauern, so die Bayernwelle am Montag.

Über die Jahre ist die Substanz der mit Feinsteinzeug bedeckten Außenterrasse stark angegriffen worden. Schuld daran sind die Witterungsbedingungen, die intensive Besucherbelastung und die Solehaltige Luft, heißt es. Für die Arbeiten sind aus Italien die original belegten Feinsteinplatten organisiert worden. Die Sanierungsarbeiten werden von heimischen Baufirmen durchgeführt und kosten rund 60.000 Euro.

Die Arbeiten sind bereits für 2015 geplant gewesen. Wegen der verhaltenen Ertragslage durch den heißen Sommer aber auf heuer verschoben worden. Die Nutzung der Außenbecken in der AlpenSole ThermenLandschaft ist trotz Sanierungsarbeiten uneingeschränkt möglich.

Kommentare