Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerlastkontrollen der Traunsteiner Verkehrspolizei in Reichenhall

"Erhebliche Mängel an Reifen, Bremsen, tragenden Teilen"

Bad Reichenhall - Die Traunsteiner Verkehrspolizei führte am Mittwoch ein Kontrolle mit besonderem Augenmerk auf den technischen Zustand der Fahrzeuge durch. Ein bulgarischer Transporter fiel besonders negativ auf:

Beamte des Schwerverkehrskontrolltrupps der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein und Beamte des Fortbildungsinstitutes Ainring der Bayerischen Polizei führten am Mittwoch in Bad Reichenhall Kontrollen im sogenannten „kleinen deutschen Eck“ durch. Spezielles Augenmerk wurde auf den technischen Zustand der Fahrzeuge gelegt. 

Unter mehreren kleineren festgestellten technischen Mängeln an verschiedenen Lastkraftwagen, wurde ein bulgarischer Kleintransporter mit Anhänger und geladenen gebrauchten Pkw kontrolliert. Hierbei wurden erhebliche technische Mängel an Reifen, Bremsen, tragenden Teilen und eine mangelhafte Ladungssicherung festgestellt. Außerdem waren mitgeführte Kraftstoffkanister für Dieselkraftstoff stark undicht.

Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung für das zu erwartende Bußgeld und Punkten in Flensburg, wegen der technischen Mängel an seinem Fahrzeug, wurde die mobile Einsatzgruppe des deutschen Zolls verständigt. Gegen den Fahrer wurde noch ein Steuerstrafverfahren wegen Überschreitens der maximal zulässigen Höchstmenge von Dieselkraftstoff bei der Einfuhr in das Bundesgebiet eingeleitet.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare