Bad Reichenhall: Musikabend zum 10-jährigen Jubiläum

Philharmonische Klangwolke feiert runden Geburtstag in der Alpenstadt

+

Bad Reichenhall - Musik, überall erklingt Musik, Operetten, Musicalmelodien, Schlagerhits. Sie geleitet die Menschen durch den Sommerabend, trägt sie durch die Straßen und verwandelt die ganze Stadt in einen Konzertsaal.

Die Philharmonische Klangwolke ist seit zehn Jahren eine Institution und ein echtes Gemeinschaftsprojekt von Innovationsclub/Gewerbeverein, Bayernwelle SüdOst, den Reichenhaller Philharmonikern und der Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain. Die Idee kam vom Innovationsclub. Sprecher Hans Hartmann erinnert sich: „Ursprünglich wollten wir ein Alpenklassik-Konzert der Reichenhaller Philharmoniker live und über Lautsprecher in die Fußgängerzone übertragen. Aber der Aufwand wäre enorm und für uns nicht leistbar gewesen.“ Zu viele teure Kabel hätten verlegt werden müssen, um das Projekt technisch umsetzen zu können. Also kam der heimische Radiosender Bayernwelle SüdOst ins Spiel, der das zweistündige Kurkonzert seitdem über seine Frequenzen live überträgt. Geschäftsführer Dietmar Nagelmüller war damals sofort begeistert. „So etwas gab es noch nie. Vier Partner und ein einzigartiges Projekt das beweist, dass man gemeinsam mehr erreicht. Es ist etwas Besonderes für Bad Reichenhall aber durch unsere Übertragung auch eine wunderbare Musikwolke für unser gesamtes Sendegebiet vom Chiemsee bis zum Königssee.“ 

Kulturerlebnis für alle 

Am Klangwolkenabend schöpfen die Reichenhaller Philharmoniker aus dem Vollen. Rund 500 Stücke, von der Schlagermelodie bis hin zum Musical, kann das 40-köpfige Orchester spontan darbieten. Es ist das einzige philharmonische Kurorchester Deutschlands. „Die Zuhörer sollen sich mitgenommen fühlen durch die Leichtigkeit der Musik und gleichzeitig die klangliche Qualität eines Sinfonieorchesters genießen“, fasst esFelix Breyer, Geschäftsführer der Philharmoniker, zusammen. Die Philharmoniker spielen in der prächtigen Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten. Von dort aus verbreitet Bayernwelle SüdOst ihre leichte und frische Musik über die abendliche Alpenstadt, sogar über den ganzen Landkreis und bis zum Chiemsee und Mondsee.Geschäftsführerin der Kur-GmbH und Hausherrin des kuppelförmigen Konzertsaales, Gabriella Squarra, ist ein großer Fan der Klangwolke. „Sich zur blauen Stundevon bekannten Musikstücken durch den Kurgarten treiben zu lassen ist wundervoll. Oder es sich auf einer Liege am Gradierhaus gemütlich zu machen und unterm Sternenhimmel den Philharmonikern zu lauschen. Oder beschwingt undmit Freunden durch die Stadt zu shoppen“, zählt sie auf.

Auszeichnung vom Freistaat 

Denn die Geschäfte in der Innenstadt öffnen an diesem Abend bis 22 Uhr. So lange Ladenzeiten unterliegen eigentlich sehr strengen Gesetzesvorgaben und sind nur dann möglich, wenn sie mit einem kulturellen Event verbunden sind, wie etwa einem philharmonischen Konzert, weiß Hans Hartmann vom Innovationsclub. 2014 wurde die Philharmonische Klangwolke sogar mit dem bayerischen Stadtmarketingpreis ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es, weil das Event die gestaltenden Kräfte der Stadt und des Staatsbades einzigartig bündelt. Hartmann ergänzt: „Alle ziehen an einem Strang, die Klangwolke wirkt identitätsstiftend“

Zauberhafte Stimmung 

Und sie verzaubert ihre Gäste. Zusätzlich zu circa 20 Lautsprechern, die den Weg von der Konzertrotunde durch die Fußgängerzone säumen, klingen die Philharmoniker aus etlichen Radios, aus geöffneten Fenstern und Wohnungen. Die Menschen summen die bekannten Melodien, lassen sich treiben, haben Zeit, tanzen sogar. Warme Sommerabende fühlen sich noch lauer an und heiter und fröhlich dazu. Die ganze Stadt scheint auf den Beinen zu sein, bis zu zehntausend Besucher lockt die Klangwolke Jahr für Jahr nach Bad Reichenhall. Urlauber feiern mit Einheimischen, in den Wirtshäusern und Gastgärten untermalt vergnügliches Stimmengewirr die philharmonische Kurmusik. „In den vergangenen neun Jahren hatten wir tatsächlich nur ein einziges Mal kaltes Regenwetter“, sagt Hans Hartmann und drückt für die Geburtstagsausgabe am 24. August schon mal die Daumen. Das Programm für die diesjährige, zehnte Ausgabe der Klangwolke wird zeitnah bekannt gegeben.

Pressemeldung Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser