Für beherztes Eingreifen ausgezeichnet 

+
Der 29-jährige Julian Klotz mit dem Chef der Reichenhaller Polizei bei der Ehrung am 8. Mai 2015

Bad Reichenhall - Im November letzten Jahres stoppte der aufmerksame Julian Klotz einen flüchtenden Handtaschendieb. Jetzt wurde der 29-Jährige aus Anger dafür geehrt.

Am Freitag, 8. Mai, ehrte der Leiter der Polizeiinspektion Bad Reichenhall, Wilhelm Bertlein, einen jungen Mann, der am Samstag, den 15. November letzten Jahres in der Bad Reichenhaller Innenstadt einen Handtaschendieb gestellt hatte. Julian Klotz aus Anger befand sich am späten Vormittag in der Ludwigstraße auf Höhe des Cafés Reber, als er Hilferufe einer Frau bemerkte. Diese lief einem Mann hinterher, der ihre Handtasche aus dem Bekleidungsgeschäft in der Poststraße, in dem sie als Verkäuferin tätig war, entwendet hatte. Herr Klotz sprintete dem flüchtenden Täter hinterher, holte diesen ein und brachte ihn in einem Mitführgriff bis kurz vor die Polizeidienststelle. Die gerade zur Fahndung ausgerückten Einsatzkräfte übernahmen den Handtaschendieb und führten diesen der Strafverfolgung zu. Ohne die schnelle Reaktion und das konsequente Handeln des einschreitenden Bürgers wäre der Dieb im Passantenstrom der Ludwigstraße unerkannt entkommen.

Bertlein freute sich, dem engagierten Julian Klotz nun für sein beherztes Eingreifen ein Geldpräsent und eine Dankesurkunde im Dienstgebäude aushändigen zu dürfen. Er dankte Herrn Klotz für sein vorbildliches staatsbürgerliches Verhalten zur Hilfe seiner Mitmenschen und die Unterstützung der Polizei bei der Aufrechterhaltung der Rechtsordnung und wünschte dem jungen Lehrer für die berufliche Zukunft alles Gute. Der Geehrte gab in seiner Bescheidenheit zum Ausdruck, dass es für ihn eine Selbstverständlichkeit gewesen sei, sich in so einem Falle einzubringen und fügte an, dass er auch künftig ohne zu zögern einschreiten würde, um anderen zu helfen und Straftäter der Polizei zu übergeben.

Erst vor kurzem war ein weiterer Bürger in den Amtsräumen der Polizeiinspektion Bad Reichenhall vom stellvertretenden Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein ebenfalls für seinen Einsatz bei der Aufklärung einer Straftat geehrt worden. Am 16. Januar dieses Jahres hatte ein Anwohner in der Poststraße gegen 3.20 Uhr das Klirren einer Schaufensterscheibe bemerkt. Ein Unbekannter hatte gerade die Auslage eines Schmuckgeschäftes eingeschlagen und war im Begriff, die Beute an sich zu raffen. Der Zeuge lief aus dem Haus und packte den Mann am Arm, um ihn an der Flucht zu hindern. Dieser konnte sich aber losreißen und davonrennen. Die genaue Beobachtungsgabe des Anwohners führte aber in der weiteren Folge zur Identifizierung und Überführung des Einbrechers. Der von Erstem Kriminalhauptkommissar Ernst Wohlschlager ausgezeichnete Zeuge hatte bei der Ehrung darum gebeten, seinen Namen nicht zu veröffentlichen.

Die beiden Fälle zeigen exemplarisch, dass die Polizei bei der Bekämpfung der Kriminalität auf aufmerksame und hilfsbereite Bürger angewiesen ist, um Straftaten wirksam aufklären und Straftäter beweiskräftig überführen zu können. Die Auszeichnung von Helfern soll Dank für den Einzelnen und Ansporn für Alle zugleich sein, da Innere Sicherheit ohne gelebte Sicherheitspartnerschaft zwischen der Allgemeinheit und den Sicherheitsbehörden nicht gewährleistet werden kann.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser