Bayerische Feuerwehr

Neue Truppausbildung bei der Feuerwehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Erst kürzlich wurde bei den bayerischen Feuerwehren eine neue Truppausbildung eingeführt. Ein Pilotlehrgang in Bad Reichenhall verlief erfolgreich.

Bei den bayerischen Feuerwehren wurde vor kurzem die „Modulare Truppausbildung“ (MTA) eingeführt, die die Grundausbildung landesweit auf eine einheitliche Basis stellt. Ein entsprechender Pilotlehrgang wurde jetzt in Bad Reichenhall erfolgreich abgeschlossen.

Einen Großteil der Ausbildung hatten die Ortsfeuerwehren bereits vorab in Eigenregie durchgeführt. Auf Landkreisebene wurden nun zahlreiche theoretische Inhalte, wie z.B. Rechtsgrundlagen, Brennen und Löschen, Gefährliche Stoffe, Sprechfunk oder Fahrzeugkunde, vermittelt. Eine Zwischenprüfung, in der ein Theorieteil sowie praktischen Aufgaben absolviert werden mussten, bildete den Abschluss für die 27 Frauen und Männer aus Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Schönau und Piding. Kreisbrandinspektor Anton Brandner konnte bei der Abschlussbesprechung ein positives Resümee ziehen: Die Teilnehmer zeigten in Theorie und Praxis hervorragende Leistungen, so dass allen Prüflingen zur erfolgreichen Teilnahme an der Zwischenprüfung gratuliert werden konnte. Das sogenannte „Basis-Modul“ der Modularen Truppausbildung ist somit abgeschlossen.

In den nächsten zwei Jahren wird dieses Wissen in den Feuerwehren weiter vertieft. Danach unterziehen sich die Teilnehmer einer Abschlussprüfung, mit der sie die Qualifikation „Truppführer/in“ erlangen. Diese dokumentiert den Abschluss der Grundausbildung und ist gleichzeitig Zugangsvoraussetzung für weiterführende Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen.

Kreisbrandinspektion Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser