Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mann aus Bad Reichenhall beschuldigt

"Nackter" soll Notruf missbraucht haben - Prozess!

Bad Reichenhall/Laufen - Ohne Grund den Notruf zu wählen, kann anderen das Leben kosten – ein Mann aus Bad Reichenhall soll das leichtsinnig riskiert haben.

Deshalb steht er am Montag vor dem Amtsgericht Laufen. Außerdem muss er sich wegen mehrfacher Beleidigung verantworten. Das berichtet der Radiosender Bayernwelle.

Der Mann hat in Bad Reichenhall die Polizei gerufen und behauptet, dass er Schreie aus einer Wohnung hört. Das soll aber nicht so gewesen sein. Außerdem soll er sich nackt vor die Tür einer Frau gestellt und sie beleidigt haben. Laut Anklage soll er zudem eine Frau beschimpft haben.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare