Oberbürgermeisterwahl in Bad Reichenhall

Nach Rückzug von Boris Bregar: FWG, SPD, GRÜNE und FDP verzichten auf gemeinsamen Kandidaten

+
Boris Bregar ist aus privaten Gründen von seiner Kandidatur als Oberbürgermeister zurückgetreten.
  • schließen

Bad Reichenhall - Der Oberbürgermeister-Wahlkampf hat noch gar nicht richtig begonnen und bietet doch immer wieder Schlagzeilen. Nach dem Rückzug von Boris Bregar werden die Parteien FWG, SPD, GRÜNE und FDP keinen gemeinsamen Kandidaten ins Rennen schicken.

"Intensive interne Beratungen haben ergeben, dass das Vorhaben eine/n gemeinsame/n Kandidatin/ Kandidaten zu nominieren nicht mehr weiter verfolgt wird", dies gaben die Parteien FDP, FWG, Grünen und SPD am Freitag in einer Pressemeldung bekannt.

"Auch wenn das Ergebnis enttäuschend war, stellen die vier Wahlvorschlagsträger fest, dass die Gespräche trotz der einen oder anderen inhaltlichen Meinungsverschiedenheit von wechselseitigem Respekt und äußerst kollegialem Verhalten geprägt waren. Dies gibt Anlass zur Hoffnung für die künftige Zusammenarbeit im Stadtrat zum Wohle der Stadt Bad Reichenhall."

Hintergrund:

Gemeinsam hatten FWG, GRÜNE, SPD und FDP Boris Bregar im Mai ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters geschickt.

Mit großem Bedauern hatten die vier örtlichen Parteien/Gruppierungen wenig später den Verzicht des gemeinsam bereits nominierten OB-Kandidaten Boris Bregar auf die Kandidatur zur Kenntnis nehmen müssen. 

„Es tut mir leid, diese Bürger nun enttäuschen zu müssen. Ich kann nur so viel sagen: Es war eine der schwersten Entscheidungen meines Lebens“, erklärte Boris Bregar vor wenigen Wochen. 

Die Parteien betonten, dass sie dessen Entscheidung respektieren, und möchten ebenso festhalten, dass der Rückzug des 49-Jährigen ausschließlich persönliche Gründe und nichts mit der Parteienzusammenarbeit zu tun hatte. 

„Ganz im Gegenteil, unsere Zusammenarbeit war wertschätzend und zu jedem Zeitpunkt von großem Engagement geprägt“, bekräftigte Bregar und gab für seine Entscheidung rein private Gründe an. 

Entscheidung um OB-Kandidaten gefallen

"Innerhalb der nächsten Wochen muss die Entscheidung fallen, ob wir wieder gemeinsam einen Oberbürgermeister-Kandidaten suchen", erklärte der Vorsitzende der Bad Reichenhaller SPD, Guido Boguslawski, vor wenigen Wochen auf Nachfrage von BGLand24.de.

Jetzt ist jedoch klar: Die vier Parteien werden keinen gemeinsamen Kandidat ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters schicken.

mz/Pressemitteilung von FWG, SPD, GRÜNEN und FDP

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT