Nach Finaleinzug: Schlägerei mit Messer und Kette!

Bad Reichenhall - Eine Schlägerei ist nach dem Finaleinzug der DFB-Elf in Bad Reichenhall ziemlich ausgeartet: Mit einem Messer und einer Kette gingen ein 18- und ein 20-Jähriger auf drei Männer los!

Eine zunächst besorgniserregende Schlägerei wurde in der Dienstagnacht kurz nach Mitternacht gemeldet. Es seien mehrere Personen beteiligt und ein Messer und eine Kette seien zum Einsatz gekommen.

Als die Polizeistreife am Stachus eintraf, wurde von den drei geschädigten jungen Männern auf zwei Betrunkene aufmerksam gemacht, die sich in einem Innenhof am Nikolaiweg aufhielten. Es konnten die beiden 18- und 20-jährigen Tatverdächtigen festgenommen werden. Einer hatte noch eine Kette um das Handgelenk gewickelt.

Wie sich herausstellte, waren die fünf Männer am Rathausplatz nach dem Fußballspiel aneinandergeraten. Die beiden Täter haben auf die drei Geschädigten eingeschlagen und getreten. Ein Messerwerkzeug, das der 20-Jährige hielt, wurde ihm aus der Hand geschlagen und abgenommen. Einer der drei Männer erhielt dann einen Schlag mit der Kette ins Gesicht. Ein anderer erhielt einen Faustschlag gegen den Kopf.

Die beiden Täter wurden zur Dienststelle gebracht und in Ausnüchterungsgewahrsam genommen.

Beamte der Fahndung Piding und der Bundespolizei waren zur Unterstützung der Reichenhaller Polizisten vor Ort. Die beiden Täter werden sich in einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. Zeugen der Schlägerei werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Reichenhall zu melden (Tel. 08651/9700).

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser