Grenzkontrollen auf der A8 bei Bad Reichenhall

Mit Haftbefehl gesuchter Dieb fährt mit Waffe und Drogen im Reisebus

Bad Reichenhall - Das war ein sprichwörtlicher "dicker Fisch"! Bundespolizisten verhafteten einen 25-Jährigen, der nicht nur per Haftbefehl gesucht wurde, sondern auch noch allerlei Verbotenes bei sich trug:  

Kurz nach Mitternacht am Donnerstag hat die Bundespolizei Freilassing an der Kontrollstelle auf der A8 bei Schwarzbach einen Fernreisebus kontrolliert. Bei einem der Insassen haben die Beamten gleich drei Haftbefehle festgestellt. Der 25-jährige Kosovare war in der Vergangenheit mehrmals wegen diverser Diebstahlsdelikte und Unterschlagung polizeilich in Erscheinung getreten. 

Das Amtsgericht München erließ daraufhin einen Untersuchungshaftbefehl. Da sich der Mann der Haft entzog, stellte das Gericht noch einen Sicherungshaftbefehl aus. Er wurde im Jahr 2016 durch das Amtsgericht Weilheim zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt, die der Mann bis dato noch nicht angetreten hatte. Die Fahnder haben den Kosovaren festgenommen und zur Bundespolizeiinspektion nach Freilassing gebracht.

Durchsuchung sorgt für Überraschung

Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle haben die Beamten bei dem 25-Jährigen eine geringe Menge Marihuana und eine Maschinengewehrpatrone aufgefunden. Da der Besitz dieser Gegenstände strafbar ist, hat die Bundespolizei Freilassing gegen den kosovarischen Staatsangehörigen ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz eingeleitet.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen haben die Bundespolizisten den Mann in München dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in ein Münchener Gefängnis eingeliefert.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser