Lions-Flohmarkt war ein voller Erfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein höchst zufriedenstellendes Fazit zogen beim Lions-Flohmarkt im Alten Feuerhaus – von rechts nach links: Lions-Vizepräsident Dr. Peter Schüßler, Lions-Präsident Otmar Hawlitschek, Landtagsabgeordnete Michaela Kaniber, Pastpräsident Franz Weber und Lionsfreund Bert Halter.

Bad Reichenhall - Es gab nur zufriedene Gesichter: Die erwirtschafteten Einnahmen des zweitägigen Lions Club-Flohmarktes gehen an die sozialen „Brennpunkte“ im Landkreis.

Es gab nur zufriedene Gesichter bei den Freunden des Lions Club Bad Reichenhall-Rupertigau, als sich am vergangenen Sonntag die Türen des alten Feuerhauses in Bad Reichenhall schlossen.

Tags zuvor hatte der Präsident des Clubs Otmar Hawlitschek die Ehre, die Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber als Schirmherrin des Marktes begrüßen zu können. Bevor sich die ungeduldig vor dem Flohmarkt drängelnden Besucher auf die Suche nach dem ein oder anderen ausgefallenen Objekt machen konnten, verwies Michaela Kaniber in einer kurzen Ansprache auf den selbstlosen Einsatz der Lionsfreunde, die weltweit als Mitglieder der größten Service Club Organisation der Welt regional wie auch überregional ihre Hilfe und Unterstützung anbieten.

Basis für das Tun und Sein von Lions Clubs sind die „Ethischen Grundsätze von Lions International“. Einer dieser Grundsätze lautet: “Ich werde meinen Mitmenschen helfen, indem ich den Unglücklichen mit Trost, den Schwachen mit Tatkraft und den Bedürftigen mit meinen wirtschaftlichen Mitteln beistehe“. Dabei haben die Events vor Ort wie dieser Flohmarkt oder die gerade abgeschlossene Lions-Adventskalender-Event Priorität. Michaela Kaniber dankte den örtlichen Lionsfreunden für ihre Arbeit am Nächsten. Mit dem Wunsch für einen erfolgreichen Markt eröffnete die Landtagsabgeordnete zusammen mit Clubpräsident Otmar Hawlitschek den Flohmarkt.

An beiden Tagen war der Flohmarkt gut besucht und mit den erwirtschafteten Einnahmen kann sich der Lions Club Bad Reichenhall-Rupertigau weiterhin dringenden sozialen „Brennpunkten“ im Landkreis Berchtesgadener Land widmen.

schl

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser