Unfall bei Bad Reichenhall

Laster prallt gegen Felswand: Leitplanke verhindert Absturz in Saalachsee

+
Lastwagen prallte am Saalachsee in eine Leitplanke und gegen eine Felswand.

Bad Reichenhall - Großes Glück hatte ein 35-jähriger Pinzgauer, der mit seinem Laster fast in den Saalachsee stürzte. 

Die Meldung im Wortlaut:


Am Dienstagvormittag gegen 9.15 Uhr ist ein 35-jähriger Pinzgauer mit einem Renault-Lebensmittel-Kühl-Lastwagen auf Höhe der Staumauer am Saalachsee alleinbeteiligt zuerst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, dann über die Gegenspur nach links in die Leitplanke gekracht und schließlich wieder zurück nach rechts in die Felsmauer geprallt. 

Der Fahrer war von Unterjettenberg kommend in Richtung Bad Reichenhall unterwegs und verlor aus bisher nicht näher geklärter Ursache die Kontrolle über seinen Laster; die Leitplanke verhinderte, dass der Laster in den Saalachsee stürzt.


Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit dem Freilassinger Rettungswagen und dem Reichenhaller Notarzt zum Unfallort. 

Der Notarzt und die Notfallsanitäter versorgten den verletzten Fahrer und brachten ihn dann zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. 

Da der Lastwagen zunächst die Bundesstraße durch das kleine Deutsche Eck blockierte, fuhr ihn die Feuerwehr einige Meter weiter in eine Parkbucht und reinigte die Fahrbahn von Erde, Trümmern und Splittern, so dass der restliche Verkehr bald wieder wechselseitig passieren konnte und größere Staus ausblieben. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Unfall auf.

Pressemitteilung BRK Berchtesgadener Land

Kommentare