Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Arbeiten in Bad Reichenhall schreiten voran

Im Königlichen Kurgarten wird weiter gebaut

+
Die Wasserzisternen vor dem Einbau

Bad Reichenhall - Die Leitungssysteme im Königlichen Kurgarten werden saniert. Mittlerweile wurden bereits vier Wasserzisternen im Boden versenkt, die Nutzung des Gartens ist weiterhin eingeschränkt:

Die Bauarbeiten im Königlichen Kurgarten Bad Reichenhall schreiten voran. Vier große Wasserzisternen mit einem Fassungsvermögen von je 25 m³ wurden in der letzten Woche im Boden hinter dem AlpenSole-Gradierhaus versenkt. 

Die naheliegenden Dachrinnen der Wandelhalle und des Gradierhauses werden nun an die Wasserzisternen angeschlossen. Das gewonnene Wasser kann zum Gießen des Königlichen Kurgartens verwendet werden. 

Der Bereich hinter dem Gradierhaus und das AlpenSole-Kneippbecken bleibt weiterhin geschlossen. Alle Liegen und der Kinderspielplatz wurden auf die Vorderseite des Gradierhauses verlegt.

Pressemitteilung Bayerisches Staatsbad Kur-GmbH 

Kommentare