"Strabs" in Bad Reichenhall abgeschafft

Der Straßenbau ist für die Bürger ab sofort kostenlos

  • schließen

Bad Reichenhall - Die Straßenausbaubeitragssatzung, kurz "Strabs", steht auf der Kippe. Jetzt hat sich auch Bad Reichenhall dafür entschieden, die Bürger bei Baumaßnahmen nicht mehr zur Kasse zu bitten: 

Jetzt also auch Bad Reichenhall - die "Strabs" fällt in immer mehr bayerischen Gemeinden. Nach einer hitzigen Debatte, ob der Stadtrat überhaupt darüber entscheiden dürfe, ist die umstrittene Satzung gefallen, berichtet heimatzeitung.de. Die Einführung der Regelung sei bei ihrer Einführung aufgrund der Haushaltslage erforderlich gewesen. Außerdem herrsche auf Landesebene noch keine Klarheit über die Zukunft der "Strabs". Jetzt müsse sich noch endgültig zeigen, ob der Schritt zur Abschaffung auch wirklich rechtmäßig gewesen ist. 

Die CSU-Fraktion hatte im Vorfeld klare Verhältnisse gefordert. Denn in der Stadt sind Projekte geplant, bei denen die "Strabs" angewandt werden könne. 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser