21-Jährige setzt Handy-Voyeur außer Gefecht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein 15-Jähriger fotografierte und filmte fleißig Frauen bei ihrer Notdurft auf der Herbstfest-Toilette - bis eine 21-Jährige dem Treiben ein Ende bereitete:

Am Donnerstag Abend besuchte eine 21-jährige Bürokauffrau aus Bischofswiesen zusammen mit mehreren Kollegen das Herbstfest in Bad Reichenhall. Als sie gegen 21.30 Uhr die Damentoilette aufsuchte, wurde sie Opfer eines Voyeurs. Ein 15-jähriger Jugendlicher aus Bad Reichenhall steckte von der Herrentoilette seine Hand mit seinem Handy in die benachbarte Damentoilette (Kabine 1) und filmte, bzw. fotografierte Damen bei der Verrichtung ihrer Notdurft.

An der 21-jährigen Dame hatte er jedoch seinen Meister gefunden. Geistesgegenwärtig griff sie das Handy und verließ den Toilettenwagen. Nach kurzer Zeit läutete das Handy und der junge Mann wollte sein Handy zurückhaben. Auch hier reagierte die junge Frau richtig. Sie teilte den Sachverhalt der Polizei mit und traf sich mit dem Auszubildenden in der Nähe der Sicherheitskräfte.

Gegenüber der Polizei räumte der junge Mann ein, dass er Frauen beim Verrichten ihres Geschäftes aufnehmen wollte, um das Bildmaterial anschließend ins „Netz zu stellen“. Bei der Durchsicht seines Smartphones konnten dann auch einschlägige Aufnahmen festgestellt werden. Das Handy wurde von der Polizei eingezogen, der junge Mann zu Hause abgeliefert.

Frauen, welche am fraglichen Abend ebenfalls Opfer der Videoüberwachung wurden - insbesondere eine Dame mit Stiefeletten, Blue Jeans, brombeerfarbenen Pulli und brauner Lederhandtasche - werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/970-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser