Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

20 Kinder und Jugendliche im Rahmen des Ferienprogramms zu Besuch beim Gebirgsbataillon 231

Erschöpfte aber glückliche Ferienfreizeit-Teilnehmer

+
Gruppenfoto mit den Teilnehmern des Ferienprogramms aus Aschau.

Bad Reichenhall - 20 Kinder und Jugendliche der Gemeinde Aschau im Chiemgau besuchten die 3. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 231 im September zu einem Ferienprogramm.

Der Tag begann mit einer Führung im Einsatz- und Ausbildungszentrum für Tragtierwesen.

Die Gebirgsjäger zeigten den jungen Besuchern, wie die Haflinger und Maultiere gefüttert, ärztlich behandelt werden und welche Aufgaben die Vierbeiner erfüllen.

Ein Hufschmied demonstrierte darüber hinaus sein Können bei der Arbeit. Nachdem die Teilnehmer zwei Fahrzeuge besichtigt hatten, fuhren sie mit Soldaten in ein Biwak auf den Standortübungsplatz Kirchholz und stärkten sich mit Leckereien vom Grill.

Am Nachmittag bauten die jungen Patenstädter Zelte, legten Gesichtstarnung an und grillten Marshmellows am Lagerfeuer.

„Eigentlich bin ich nächstes für dieses Programm zu alt, aber ich würde trotzdem gerne wieder mitmachen“, schwärmte ein erschöpfter aber glücklicher Teilnehmer.

Der Tag endete für die jungen Besucher mit dem Rücktransfer nach Aschau. „Zu sehen wie junge Menschen mit leuchtenden Augen vor einem stehen, ist unbezahlbar“, resümierte Stabsunteroffizier Christian Brigder, einer der Betreuer der 3. Kompanie, den gelungenen Tag.

Eine Wiederholung der Veranstaltung im kommenden Jahr ist bereits geplant, um die langjährige und tiefe Verbundenheit mit der Patengemeinde Aschau im Chiemgau weiter zu pflegen.

Pressemeldung Gebirgsjägerbataillon 231

Kommentare