Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23

Junge Bewerber bei den Reichenhaller Jager

+
Ein Ausbildungsfeldwebel erklärt den jungen Bewerbern die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten des Wiesel.

Bad Reichenhall - 20 junge Interessenten erhielten im Rahmen der Bewerbertage des Karrierecenters der Bundeswehr Ende November einen Einblick in das Fähigkeitsprofil der Gebirgsjäger.

Die Pressemeldung im Wortlaut

20 junge Interessenten erhielten im Rahmen der Bewerbertage des Karrierecenters der Bundeswehr Ende November einen Einblick in das Fähigkeitsprofil der Gebirgsjäger. Bewerberinnen und Bewerber im Alter von 18 bis 29 konnten sich ein Bild über den Dienst in einem Gebirgsjägerbataillon machen. Nachdem die Teilnehmer in der Hochstaufen-Kaserne angekommen waren, erhielten sie eine Einweisung über den Ablauf und den Standort Bad Reichenhall. Im Anschluss ging es in die Unterkunft, das Reichenhaller Haus auf der Winkelmoosalm. Nach dem Abendessen erhielten die Bewerber einen Vortrag über die Verwendungsmöglichkeiten als Gebirgsjäger.


Einmal in einem gepanzerten Fahrzeug sitzen 

Im Rahmen einer statischen Waffenausstellung stellte das Bataillon am nächsten Tag detailliert die verwendeten Handfeuerwaffen vor. Unter der Leitung von Oberleutnant Daniel Hundt hatten die Teilnehmer im weiteren Verlauf des Tages die Möglichkeit, verschiedene Gefechtsübungen auf dem Standortübungsplatz Kirchholz zu beobachten. Eine ausführliche Einweisung in das Kettenfahrzeug Wiesel war für den 18-jährigen Ben aus Wuppertal dabei einer der Höhepunkte. "Es ist sehr interessant und ich möchte bald mit dem freiwilligen Wehrdienst beginnen. Mein Gespräch bei der Karriereberatung habe ich bald". Am Abend wurden in ungezwungener Runde auf der Winkelmoosalm erste Fragen zu den verschiedenen Laufbahnmöglichkeiten durch den Karriereberater Leutnant Andreas Andres beantwortet.

Für eine junge Niederbayerin steht der Entschluss bereits fest 

Am Abschlusstag stellten sich noch erfahrene Mannschaftssoldaten der einzelnen Kompanien für eine Gesprächsrunde zur Verfügung. Berater aus dem Karrierecenter München und dem Regionalbüro Bad Reichenhall standen für Beratungsgespräche ebenfalls bereit. "Ich habe bald meinen Einstellungstest", erklärte die 18-jährige Carina aus Deggendorf. "Mein Trainer ist selbst Soldat und hat mich dazu animiert, zur Bundeswehr zu gehen. Ich bin Leistungssportlerin und die Ausbildung und der Einsatz am Berg sind genau meins", so die Triathletin weiter. Nach diesen kurzen aber sehr interessanten Einblicken in die Welt der Gebirgsjäger ging es für die sieben jungen Damen und 13 jungen Herren wieder zurück in die Heimat.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23

Kommentare