8. D-A-CH-Reha-Kongress in Bad Reichenhall

Internationaler Pneumologie-Kongress im königlichen Kurhaus

+
Königliches Kurhaus Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - Anfang November treffen sich über 250 Ärzte und andere, an der Rehabilitation der Volkskrankheiten Asthma und COPD beteiligte Berufsgruppen zu dem Kongress "Pneumologische Rehabilitation im deutschsprachigen Europa" in der Alpenstadt.

Pneumologische Rehabilitation ist eine essenzielle und wirksame Komponente des Langzeitmanagements der Volkskrankheit COPD


Bereits zum dritten Mal findet zu diesem Thema in der Alpenstadt vom 9. bis 11. November ein D-A-CH-Reha-Kongress statt, der von den nationalen pneumologischen Fachgesellschaften DGP, ÖGP und SGP aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeinsam geplant und gestaltet wird. Der Reha-Kongress findet deshalb auch wechselweise in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. 

Bei den letzten beiden Kongressen in Bad Reichenhall (2009 und 2014) waren jeweils über 250 Teilnehmer anwesend.


Asthma-Wirksamkeitsstudie aus Bad Reichenhall wird pünktlich zum Kongress vorgestellt

Das Organisationskomitee vor Ort rund um Dr. Konrad Schultz, dem medizinischen Direktor der Klinik Bad Reichenhall, stellt das diesjährige Programm unter das Motto "Reha und Training bei COPD und Asthma - Bewährtes, Neues, Zukünftiges". 

"Ganz aktuelle Daten der ersten randomisierten Studie zur Wirksamkeit der Rehabilitation bei Asthma bronchiale stammen aus Bad Reichenhall und werden bei dem Kongress vorgestellt." 

Darüber hinaus können Mediziner, Physio-, Sport- und Ergotherapeuten sowie Psychologen neben Plenarvorträgen auch an Praxis-Workshops teilnehmen, Präsentationen und Ausstellungen erleben.

Dr. Schultz: "Bad Reichenhall ist ein wichtiger Standort für die Rehabilitation und Forschung zu COPD und Asthma, deshalb freue ich mich als Organisator sehr auf den Austausch mit fachkundigen Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beim 8. D-A-CH-Kongress hier in der Alpenstadt."

Pressemitteilung der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

Kommentare