Infostand der Freien Wähler Bad Reichenhall

Den Bienen droht von vielen Seiten Gefahr

+
Auf große Resonanz stieß der Infostand der FWG Reichenhall zum Thema "Bienen"

Bad Reichenhall - Auf sehr große Resonanz sind die Freien Wähler Bad Reichenhall bei ihrem jüngsten Informationsstand zum Thema Bienen in der Bad Reichenhaller Fußgängerzone gestoßen:

Nicht nur zahlreiche Bad Reichenhaller Bürger, sondern auch Gäste aus dem touristischen Bereich informierten sich am Infostand der Freien Wähler Bad Reichenhall über das für alle so wichtige Thema "Bienen". Mit dem Imker Martin Strobl war auch ein ausgewiesener Fachmann vor Ort. Die Reichenhaller FWG hatten sich in der Vergangenheit dem Thema schon mehrfach gewidmet. So beispielsweise mit einem Informationsabend im Juli 2017 oder auch mit einem Kinoabend im Bad Reichenhaller Park Kino im November 2017. 

Thema mit großer Resonanz

Dass das Thema vielen Bürgern am Herzen liegt, hat vor allen Dingen einen Grund: Bienen sind vom Aussterben bedroht und dies führt bei Forschern zu großer Besorgnis. Als Gründe für diese Entwicklung gilt unter anderem der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft, eintönige Landschaften, fehlende Nahrung und auch der Verlust des natürlichen Lebensraumes. 

Bienenvölker sterben weltweit

Von Jahr zu Jahr sterben weltweit mehr Bienenarten. In Deutschland ist die Anzahl der Bienenvölker seit den 50er Jahren von 2,5 Millionen auf heute weniger als eine Million zurückgegangen. Ohne Bienen gäbe es nicht nur keinen Honig mehr, auch Obst und Gemüse würden zu Mangelwaren werden. Denn die Tiere bestäuben rund 80% der Nutz- und Wildpflanzen. 

Fatale Folgen für Mensch und Natur

Daher fürchten Forscher fatale Folgen für die Menschheit, wenn es nicht gelingt das Aussterben dieser Insekten zu verhindern. Denn die Folge wäre wohl, dass weniger Obst, Gemüse und Getreide geerntet werden könnte. Dies wiederum könnte einen Mangel an den Vitaminen A und B, sowie Herz-Kreislauf- Erkrankungen und verschiedene Krebsarten zur Folge haben. 

Jeder kann sich einbringen

An ihrem Infostand verteilte die FWG neben Informationsmaterialien an begeisterte Abnehmer auch über 500 Tüten mit Bienenweidesamen, welchen die Passanten in ihren Gärten oder auf ihren Balkonen pflanzen können. Mit dieser Aktion wollte die FWG darlegen, dass jeder etwas gegen das Problem tun kann. 

Auch erhielten die Freien Wähler von den Bürgern zahlreiche Anregungen zu dem Thema. Aufgrund der großen Resonanz und der vielen positiven Rückmeldungen an dem Infostand für diese Aktion, ist die FWG entschlossen, das Thema auf der politischen Bühne weiterhin zu verfolgen. So will man zeitnah im Stadtrat einen erneuten Antrag einbringen, welcher auf eine extensive und damit bienenfreundliche Bewirtschaftung der städtischen und auch von der Stadt verpachteten Flächen abzielt.

Pressemeldung Pressestelle FWG Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser