Am 26. August in Bad Reichenhall

Rupertus-Thermen-Lauf: Streckencheck mit dem BRK für mehr Sicherheit

+
Rupertus-Thermenlauf
  • schließen

Bad Reichenhall - Der RupertusThermen-Lauf 2016 fand unter extrem heißen Temperaturen statt. Für Teilnehmer, Helfer und Organisatoren teilweise eine ganz schöne Herausforderung. Für dieses Jahr gibt es ein neues Strecken- und Rettungskonzept:

"Im vergangenen Jahr hatten wir beim RupertusThermen-Lauf extrem heiße Temperaturen. Das hat uns, aber vor allem auch die Feuerwehr und das Rotes Kreuz ganz schön auf Trapp gehalten. Zum Glück ging alles glimpflich aus, lediglich einen Teilnehmer hatte es besonders schwer erwischt", so Martin Dufter, vom RupertusThermen-Lauf-Organisiationsteam. 

Und ergänzt: "Um für die Zukunft besser gewappnet zu sein, haben wir uns sofort nach dem Lauf mit den Rettungskräften zusammengesetzt um unser Rettungskonzept zu optimieren. Unter anderem ging es dabei um bessere Streckenabsicherungen, die im Ernstfall unkompliziert und schnell zu entfernen sind. Auch eine Umleitung der Strecken war im Gespräch".

Vor-Ort-Termin mit Rettungs- und Sicherheitskräften

Um für den Ernstfall besser gerüstet zu sein, inspizierte das RupertusThermen-Lauf-Organisiationsteam gemeinsam mit den Rettungskräften und Pressevertretern die Situation vor Ort. Im vergangenen Jahr hatten viele Läufer mit der extremen Hitze zu kämpfen, "daraus haben wir sehr viel gelernt", so Thomas Bregar. 

Und ergänzt: "Wir haben uns mit dem Roten Kreuz zusammengesetzt und geschaut, was wir verbessern können und müssen. So haben wir zum Beispiel die Startzeiten vom 10km und Halbmarathon-Lauf verlegt, damit wir insbesondere auf Höhe des Damms aus der großen Hitze herauskommen. 

Außerdem unterstützt uns natürlich auch die Feuerwehr wieder mit Wasserduschen zum Abkühlen auf der Strecke und im Zielbereich".

Erweitertes Rettungskonzept vom BRK

"Wir begleiten den Thermenlauf als Sanitätsdienst schon von Anfang an und es war schon immer eine sehr schöne Veranstaltung. Im vergangenen Jahr war es extrem heiß und bei den Zieleinläufen sind leider einige Leute kollabiert", so Dr. Rüttger Claasen, Kreisbereitschaftsarzt BRK Berchtesgadener Land. 

Und ergänzt: "Wir haben unser Rettungskonzept in diesem Jahr etwas geändert. Zu den beiden Rettungspunkten im Start- und Zielbereich wird es auch auf der Strecke noch zusätzliche Rettungspunkte geben

Helfer und Läufer werden eingewiesen wo die Rettungspunkte sind und wir haben zusätzlich zu unseren eigenen Leute aus Bad Reichenhall noch Kollegen aus dem ganzen Landkreis hinzugezogen. Außerdem unterstützt uns bei dieser Veranstaltung unser Kommunikationsdienst noch zusätzlich mit Funktechnik".

Ein Bitte vom Roten Kreuz an die Teilnehmer

Dr. Claasen appelliert an die Teilnehmer: "Ich kann die Teilnehmer nur bitten sich dringend an das zu halten, was der Veranstalter vorgibt. Also ausreichend zu trinken und die Verpflegungsstationen wirklich einzuhalten. 

Wir hatten im vergangenen Jahr viele Teilnehmer mit Hitzeschäden wegen Dehydration, teilweise mit stationären Folgeaufenthalten. 

Ich kann daher nur an die Teilnehmer appellieren, diese Vorgaben einzuhalten und natürlich auch die sportlichen Voraussetzungen für die Läufe zu haben, zu denen man sich anmeldet."

Der RupertusThermen-Lauf 2017

In diesem Jahr findet der RupertusThermen-Lauf bereits zum 11. Mal statt. Der Lauf ist eine übergreifende Sportveranstaltung des TSV Bad Reichenhall, bei der alle 18 Abteilungen beteiligt sind. Rund 150 freiwillige Helfer sorgen dafür, dass die Veranstaltung für alle Teilnehmer zu einem besonderen Laufevent wird. Den Großteil stellt der TSV, außerdem kommen noch viele Helfer vom Roten Kreuz und der Freiwilligen Feuerwehr hinzu, die für die Sicherheit der Läufer und rund um das Laufevent zuständig sind.

"Die Freiwillige Feuerwehr hat leider immer wieder mit Anwohnern zu kämpfen, wenn sie die Strecken absperren, die nicht verstehen können, dass sie genau in diesem Moment dort nicht durchfahren können, dieses Unverständnis ist ein wenig schade", so Boris Bregar vom Organisationsteam. "Auch bei den Disziplinen haben wir ein paar Veränderungen durchgeführt", erzählt Thomas Bregar. Bisher gab es auf 5km nur einen Volkslauf für alle, ohne Wertung. Für diejenigen, die sich hier messen wollen, wird es dieses Jahr auch einen Wertungslauf geben. Dann gibt es natürlich auch wieder einen 10km Lauf und einen Halbmarathon. 

Für die Kinder wird es dieses Jahr nur einen Lauf geben und zwar über 1,2 km. Die Größeren dürfen schon bei dem 5km Lauf mitmachen.

Spendenaktion für die Aktion Sternstunden e.V.

Das fünfköpfige Organisationsteam ist bereits seit Monaten in die Vorbereitung und Organisation involviert. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine große Jubiläumstombola mit tollen Preisen geben. Der Reinerlös geht zu 100% an die Aktion Sternstunden e.V.

Lose für die Tombola können bei der Onlineanmeldung bereits bestellt oder am Wettkampftag für 2,50€ vor Ort erworben werden. 2016 konnten auf diese Weise 1.700.-€ für den guten Zweck gesammelt werden.

Alle Infos zum RupertusThermen-Lauf am 26.08.2017 finden Sie unter rupertusthermen-lauf.eu

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser