Gebirgsjäger starten in den Auslandseinsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Oberst Alexander Sollfrank verabschiedet seine Soldaten in den Einsatz

Bad Reichenhall - Mit einem Appell verabschiedete die Gebirgsjägerbrigade am Freitag ihre Soldaten in die Einsatzgebiete Kosovo, Irak, Afghanistan, Mali und Somalia.

Abordnungen aller Verbände der Gebirgsjägerbrigade 23 aus den fünf Standorten Bad Reichenhall, Bischofswiesen, Mittenwald, Füssen und Ingolstadt waren hierzu im Kurgarten in Bad Reichenhall angetreten. Mit dem Jahr 2015 steht der Gebirgsjägerbrigade 23 wieder ein Einsatzjahr ins Haus. Etwa 850 Soldaten verlegen in die Einsatzgebiete der Bundeswehr auf der ganzen Welt.

Landrat Georg Grabner übergibt Oberst Stefan Leonhard das Schild des Berchtesgadener Landes

In seiner Rede hob der Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23, Oberst Alexander Sollfrank, die Professionalität und gute Ausbildung der Truppe hervor und dankte den Angehörigen der Soldaten: „Wir Soldaten schwören in unserem Eid der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen. Die Familien tun dies implizit ebenso“. Auch der bayerische Staatsminister Dr. Marcel Huber und Landrat Georg Grabner richteten sich mit einer Rede an die Soldaten und versicherten den Rückhalt aus der Bevölkerung.

Für die bevorstehenden Einsätze wünschten sie den Soldaten alles Gute und viel Erfolg. Neben den Angehörigen der Soldaten und den Zuschauern aus der Bevölkerung befanden sich auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Ramsauer, die Landtagsabgeordnete Michaela Kaniber sowie der Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall, Dr. Herbert Lackner, unter den Gästen des Appells. Beim anschließenden Empfang im Königlichen Kurhaus überreichte der Landrat Georg Grabner dem stellvertretendem Brigadekommandeur, Oberst Stefan Leonhard, ein Schild des Berchtesgadener Landes als Erinnerung an die Heimat für die bevorstehenden Einsätze.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser