Flüchtlinge im "Schroffen"? Hürde genommen

  • schließen

Bad Reichenhall - Hoch über der Kurstadt thront in bester Lage das ehemalige Gasthaus Schroffen. Nun sieht es danach aus, dass dort bald Flüchtlinge eine Unterkunft finden.

Unweit der Predigtstuhlbahn thront das ehemalige Gasthaus "Schroffen" über Bad Reichenhall. Lange stand es leer, doch als Bauherr Max Aicher das Areal kaufte, deutete alles darauf hin, dass sich dort bald wieder etwas "rühren" könnte. Anfang Februar nahm man zusammen mit Stadträten das Gebäude unter Augenschein: Die Stadt hat eine Asylbewerberunterkunft im Sinn. 

Nun entschied der Reichenhaller Bau- und Umweltausschuss am Montag, dass das alte Gasthaus in eine Flüchtlingsunterkunft umfunktioniert werden kann. Bis zu 40 Asylbewerber könnten einziehen. Der Ausschuss fand mit 9:1 Stimmen eine klare Mehrheit.

Gegenwind kam nur von Werner Mägerle: "Der Schroffen ist ein Schmuckstück mit einem einzigartigen Ausblick auf Bad Reichenhall", zitiert ihn Heimatzeitung.de. Für Flüchtlinge sei dort kein Platz, es gäbe geeignetere Standorte, so der CSU-Rat. Das letzte Wort wird der Stadtrat bei seiner Sitzung im März haben.

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser