Rotkreuzler erfolgreich beim RupertusThermen-Lauf

Nicht nur im Rettungswagen schnell unterwegs

+

Bad Reichenhall - Beim RupertusThermen-Lauf am Samstag haben die BRK-Bereitschaften nicht nur für den Sanitätsdienst gesorgt. Mehrere Rotkreuzler aus dem gesamten Landkreis  konnten trotz der sommerlich heißen Temperaturen alle ihre Etappe glücklich finishen.

Im Wertungslauf über fünf Kilometer gingen Moritz Jellinek (27 Minuten und 19 Sekunden / Platz 44), Sven Feldkirchner (34 Minuten und 32 Sekunden / Platz 78) und Kevin Feldkirchner (40 Minuten und 26 Sekunden / Platz 83) von der BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing bereits um kurz nach drei Uhr auf die Laufstrecke.

In der Kategorie über zehn Kilometer stellten mehrere Ehrenamtliche ihr läuferisches Können unter Beweis, darunter Kreisbereitschaftsleiter Florian Halter von der Bereitschaft Reichenhall  (54 Minuten und 47 Sekunden / Platz 121), Stefanie Hänsch von der Bereitschaft Ainring (55 Minuten und 59 Sekunden / Platz 130), Florian Löw von der Bereitschaft Freilassing (58 Minuten und 16 Sekunden / Platz 166) und Melanie Wurm von der Bereitschaft Reichenhall (1 Stunde, zwei Minuten und 35 Sekunden / Platz 210).

Auf der längsten Distanz im Halb-Marathon startete Stefan Fuchs (1 Stunde, 41 Minuten und zwölf Sekunden / Platz 36) von der Bereitschaft Stadt Freilassing; konnte seine Vorjahreszeit deutlichst unterbieten.

Alle Teilnehmer freuten sich im Anschluss bei der gut gelungenen Laufveranstaltung auf eine Abkühlung im Ziel. Neben den Läufern waren auch viele Kollegen aus den Bereitschaften zur sanitätsdienstlichen Absicherung der Laufstrecken im Einsatz, die natürlich auch beim Anfeuern der eigenen Leute stark vertreten waren.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz, KdöR - Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser