Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fast ein Brand! Mutter von Sohn gerettet

+
Das Wohnhaus, in dem sich der Brand ereignet hat.

Bad Reichenhall - Als ein junger Mann (19) am Montag nach Hause kam, schlug ihm Rauch entgegen. Ein Topf stand in Flammen, während seine Mutter derweil schlief.

Am Montagnachmittag, gegen 16 Uhr, konnte in Bad Reichenhall ein Wohnungsbrand nur knapp verhindert werden. Als ein 19-Jähriger nach Hause kam, stellte er beim Öffnen der Tür eine völlig verrauchte Wohnung fest. Ein auf dem Herd stehender Topf stand bereits in Flammen. Seine 39-jährige Mutter lag schlafend auf dem Sofa. Als erstes schaffte er geistesgegenwärtig seine Mutter aus der Wohnung, bevor er die Feuerwehr verständigte.

Nachdem der Topf ins Freie befördert wurde, musste die Wohnung samt Treppenhaus noch durch einen Motorlüfter von der Feuerwehr Bad Reichenhall gelüftet werden. In der Wohnung entstand glücklicherweise kein Schaden. Nach einer ambulanten Untersuchung im Krankenhaus konnte die 39-Jähriger wieder nach Hause gehen.

Im Einsatz waren die Reichenhaller Polizei, das Bayerisches Rotes Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall mit insgesamt rund 25 Personen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Kommentare