Pressemitteilung Stadt Bad Reichenhall

Blumenschmuckwettbewerb: Bad Reichenhall blüht auf

+
Freuen sich auf viele Teilnehmer am Blumenschmuckwettbewerb 2019: Mitorganisatorin Marina Bormann von der Kur-GmbH, Stadtgärtner Florian Drexler, der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Wolfgang Giboni, Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner sowie Bauhofreferent Werner Mägerle (v.l.).

Bad Reichenhall - Bereits zum 73. Mal steht der Reichenhaller Blumenschmuckwettbewerb heuer in den Startlöchern und wartet wieder einmal auf zahlreiche bewundernswerte und preisverdächtige Gestaltungsideen von Vorgärten, Balkonen und Fenstern der Reichenhaller Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadt Bad Reichenhall und der Obst- und Gartenbauverein verkünden in diesem Jahr eine Neuerung: Erstmals wurde eine eigene Kategorie geschaffen, die auch die Bienenfreundlichkeit bei der Auswahl der Pflanzen bewertet.

Hintergrund ist der Gedanke, dass jeder Bürger selbst einen großen Teil gegen das Bienen- und Insektensterben beitragen kann, so beispielsweise durch den Einsatz von insektenfreundlichen Blumenkästen. Die Idee hierzu stammt von Stadtgartenmeister Martin Haberlander: "Es muss nicht immer ein großer Garten sein, der unseren Bienen einen Lebensraum und ausreichend Nahrung bieten kann. Auch ein kleiner Balkon oder Fenstersims kann durch einen entsprechend bepflanzten Blumenkasten zu einem bienenfreundlichen Lebensraum werden." Hier kommt es jedoch auf die Auswahl der richtigen Pflanzen an, denn viele Zierpflanzen wie Geranien sind zwar schön anzusehen, bieten aber keinen Nektar oder Pollen, von denen die Bienen sich ernähren können. Daher ist es wichtig, verschiedenste heimische Blumen zu pflanzen, um den Bienen so reichhaltige Nahrungsquellen anzubieten. Eine Liste der Sorten und Pflanzen, die sich hierfür am besten eignen, erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger auf der städtischen Internetseite www.stadt-bad-reichenhall.de unter dem Link "Stadtgrün". Hier steht auch der Anmeldebogen zum Blumenschmuckwettbewerb 2019 ab sofort zum Download zur Verfügung.

Im Rahmen des Vorbereitungsgesprächs im Reichenhaller Rathaus dankte Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner allen verantwortlichen Organisatoren rund um den Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Wolfgang Giboni, Marina Bormann von der Kur-GmbH und dem Vorarbeiter im Blumen- und Zierpflanzenbau der Stadtgärtnerei Florian Drexler und zeigte sich begeistert von der neu eingeführten Kategorie. "Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viel Mühe sich die Reichenhaller Bürgerinnen und Bürger machen, um unsere Alpenstadt mit ausgefallenen Blumenarrangements noch weiter zu aufzuwerten. Es ist umso besser und vorbildlicher, wenn die Blütenpracht nicht nur optisch einiges hermacht, sondern auch wertvoll für Bienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge ist und ihnen gut schmeckt. Ich freue mich daher sehr, diese Bemühungen heuer im Rahmen unserer feierlichen Verleihung der Sachpreise und Urkunden im Gasthof Bürgerbräu besonders würdigen zu dürfen", so das Stadtoberhaupt.

Bis Freitag, 12. Juli, können sich alle interessierten Blumenfreunde und Hobbygärtner zum Wettbewerb anmelden. Die Formulare liegen bereits bei der Stadtverwaltung Bad Reichenhall, im Stadtbauamt und der Stadtinfo aus sowie im Städtischen Bauhof, bei der Vhs Bad Reichenhall, bei der Kur-GmbH, in der Rupertus Therme, im Freibad Marzoll, im Kindergarten Karlstein, in den Reichenhaller Blumengeschäften und beim Obst- und Gartenbauverein, Herrn Giboni, Ahornstraße 34 in Bad Reichenhall.

Pressemitteilung Stadt Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT