Tatort Blumenkübel: Zwei Crashs in zehn Minuten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Zwei Autofahrer haben unabhängig voneinander ein und denselben Beton-Blumenkübel gerammt. Eine Fahrerin verletzte sich mittelschwer, der zweite Fahrer hatte Glück.

Unabhängig voneinander haben am Montagvormittag im Abstand von rund zehn Minuten zwei Autos in der Luitpoldstraße auf Höhe der Eisenbahnunterführung einen Beton-Blumenkübel gerammt. Während der Fahrer des Mitsubishi unverletzt blieb, zog sich die BMW-Fahrerin nach erster Einschätzung mittelschwere Verletzungen am Arm zu. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Segmente des Kübels verschoben.

Ersthelfer kümmerten sich um die verletzte Frau und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte daraufhin gegen 10.10 Uhr das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und der Reichenhaller Notärztin zum Unfallort. Nach medizinischer Erstversorgung wurde die 79-jährige Frau zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht.

Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Hergang der beiden Verkehrsunfälle auf. Bauhof-Arbeiter reinigten im Anschluss die Straße und setzten den Blumenkübel wieder instand.

Blumenkübel gerammt - zwei Unfälle

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser