Das wird Reichenhalls erstes Asylbewerberheim

+
  • schließen

Bad Reichenhall - Früher ein Edeka, bald ein Flüchtlingsheim: Der Bauausschuss gab grünes Licht, dass am Werkmeisterweg bald Asylbewerber einziehen können. Für wie viele Platz ist:

Nun ist alles genehmigt: Mit der Gegenstimme von Wolf Guglhör (SPD) gab der Bauausschuss am Montag seine Zustimmung für die erste Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Bad Reichenhall. In dem Gebäudekomplex am Werkmeisterweg waren früher ein Edeka und Schulungsräume untergebracht, nun ist der Weg für die Asylbewerber frei.

"Auf neun Zimmer werden die Flüchtlinge dort untergebracht sein. Insgesamt ist Platz für bis zu 47 Leute", so Irmgard Böhmer von der Stadtverwaltung im Gespräch mit BGLand24.de. Ein Sozialarbeiter des Landkreises wird sich um die Asylbewerber kümmern. Wann genau die Flüchtlinge einziehen lässt sich allerdings noch nicht sagen: "Das ist eine Entscheidung des Bauherren Max Aicher", so Böhmer. Der Unternehmer kaufte das Gebäude, bevor es aber endgültig einzugsfertig ist, müssen unter anderem noch die Sanitäranlage und die Küche eingerichtet werden.

Sobald feststeht, wann die Flüchtlinge im Werkmeisterweg 10 einziehen, werden die Anwohner auch eigens nochmal informiert, versicherte Reichenhalls Pressesprecher Robert Kern.

xe

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser