Asylbewerber in ehemaliger Kurpension?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Es gibt Gerüchte darüber, dass in der ehemaligen Kurpension "Villa Berta" eine Asylunterkunft entstehen soll. Das Landratsamt Berchtesgadener Land hält sich bedeckt.

In Bad Reichenhall gibt es Gerüchte um eine mögliche Asylunterkunft in der ehemaligen Kurpension "Villa Berta", das berichtet das Reichenhaller Tagblatt heute. Eigentlich wollten die Eigentümer das Gebäude abreißen. Das hat der Bauausschuss der Stadt nicht genehmigt.

In der Sitzung am Montag soll über eine Nutzungsänderung gesprochen werden. Bereits jetzt wird darüber viel spekuliert. Aus Anwohnerkreisen heißt es, die Besitzer planen, eine Asylbewerberunterkunft in dem Gebäude unterzubringen. Von Seiten des Landratsamtes Berchtesgadener Land habe es diesbezüglich keine Bestätigung gegeben, heißt es. Mögliche Asylbewerberunterkünfte werden nicht bekannt gegeben, um die Asylbewerber zu schützen, so die Begründung.

Allerdings werden derzeit mehrere Objekte im Landkreis hinsichtlich einer Gemeinschaftsunterkunft überprüft. Am Montag muss der Bauausschuss entscheiden, ob Büroräume in der Villa überhaupt als Wohnräume genutzt werden können.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser