Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frau belügt Polizei in Bad Reichenhall

"Mein Ex-Mann hat mir mit Messer in den Bauch gestochen..."

Bad Reichenhall - In Bad Reichenhall meldete sich eine Frau am Telefon bei der Polizei und behauptete, dass sie von ihrem Ex-Mann in den Bauch gestochen wurde. Später stellte sich das als Lüge heraus.

Am Freitagmittag teilte eine 37-jährige Frau telefonisch der hiesigen Polizeidienststelle mit, dass sie gerade mit einem Messer in den Bauch gestochen wurde und sich jetzt ins Krankenhaus begibt. Als Täter benannte sie ihren 45-jährigen Ex-Lebensgefährten. 

Da die Personalien der Personen hier bekannt waren, wurde sofort eine Großfahndung nach dem Täter eingeleitet und durchgeführt. Die Person wurde festgenommen, bestritt aber sofort den Sachverhalt. Erst später wurde bekannt, dass die Anruferin nicht mit dem Messer am Bauch verletzt wurde und es sich um einen heftigen Streit handelte. 

Gegen die Anruferin wird ein Verfahren wegen Vortäuschen einer Straftat sowie wegen falscher Verdächtigung eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall 

Rubriklistenbild: © © red

Kommentare