Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Offizielle Eröffnung am 13. August

Bad Reichenhaller Park-Kino: Re-Start mit bayerischem Roadmovie

Park-Kino-Betreiber Josef Loibl im Kino
+
Genauso wollte Park-Kino-Betreiber Josef Loibl den Saal, der seinen Namen trägt, immer gestalten: Mit rotem Vorhang, goldenen Säulen und bayerischem Wappen oben in der Mitte der Leinwand.

Bad Reichenhall - Es ist soweit: Am Donnerstag, 13. August, eröffnen Josef Loibl und Max Berger ihr Park-Kino wieder. Als großer Startfilm kommt ein bayerisches Roadmovie zur Aufführung ,in Anwesenheit der Protagonisten.

Es ist soweit: Am Donnerstag, 13. August, eröffnen Josef Loibl und Max Berger ihr Park-Kino wieder. Das Reichenhaller Filmtheater war ab 17. März zunächst durch die Corona-Pandemie und im Anschluss durch einen umfangreichen Umbau nun fast fünf Monate geschlossen. Als großer Startfilm kommt ein bayerisches Roadmovie zur Aufführung, in Anwesenheit der Protagonisten.

Eine erste Testphase – neues Kassensystem, neue Saal- und Ton-Technik, Umsetzung der Corona-Regeln – startet voraussichtlich schon fünf Tage zuvor: Ab Samstag, 8. August, soll es täglich drei Vorstellungen geben. Jeden Sonntag ab 11 Uhr ist zusätzlich weiterhin die beliebte Matinee geplant (Programm siehe www.park-kino.de).

„Bitten Publikum um Verständnis“

„Wir bitten unser Publikum um Verständnis, dass der Ticket-Vorverkauf aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln vorerst nur direkt an der Kinokasse oder über eine telefonische Reservierung möglich ist. Die Option eines platzgenauen Online-Verkaufs erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt“, so Park-Kino-Betreiber Josef Loibl. Er informiert, aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht alle Plätze besetzen zu dürfen. Lediglich Personen aus einem Haushalt dürfen direkt nebeneinander sitzen. Im Foyer besteht weiterhin die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, in den Kino-Sälen selbst nicht mehr.

Protagonisten stellen Film persönlich vor

Am Wochenende, 8./9. August, ist lediglich die Tages- und Abendkasse geöffnet – das gilt auch für den Vorverkauf. Telefonische Reservierungen unter 08651/2715 sind ab Montag, 10. August, für alle folgenden Spieltage und Vorstellungen möglich. Dies gilt besonders für die Premierenvorstellungen von „Ausgrissn! – In der Lederhosn nach Las Vegas“ am Donnerstag, 13. August. Dabei werden die beiden Protagonisten Julian und Thomas Wittmann aus dem Landkreis Erding ihren Film persönlich im Park-Kino vorstellen. Beginn der Vorstellung ist um 20 Uhr. Für alle, die keine Karten für den besonderen Re-Start-Abend nach dem großen Umbau im Kino bekommen können, findet ab zirka 21 Uhr ein Fan-Event mit den Wittmann-Buam, Live-Musik und Freibier vor dem Lichtspielhaus in der Fußgängerzone statt.

So sieht das Eröffnungsprogramm aus

Das Eröffnungsprogramm im Park-Kino ab 8. August ist vorbehaltlich der aktuellen Virus-Situation wie folgt geplant: „Dreiviertelblut – Weltraumtouristen“ von Marcus H. Rosenmüller, der vierfache 2019-Oscar-Preisträger „Bohemian Rhapsody“, der Jubiläumsfilm zum 100. Park-Kino-Geburtstag „Greatest Showman“ und im Kinder- und Familienprogramm das brandneue Abenteuer „Max und die wilde 7“. Ab 14. August wird „Ausgrissn! – In der Lederhosn nach Las Vegas“ täglich um 15.30, 18 und 20.30 Uhr gezeigt.

- bit

Kommentare