Weise: "Einstieg nur mit Aufstieg"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Brigadegeneral Michael Matz (r.) überreicht Frank Jürgen Weise (m.) ein Hufeisen als Glücksbringer, daneben Oberbürgermeister Herbert Lackner.
  • schließen

Bad Reichenhall - Der traditionelle Neujahrsempfang der Stadt Bad Reichenhall und der Gebirgsjägerbrigade 23 stand ganz im Zeichen der Arbeit. Kein Wunder bei dem Festredner.

Frank Jürgen Weise, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, hatte sich gleich aus mehreren Gründen über die Einladung nach Bad Reichenhall gefreut. Erstens sei die Beschäftigung in Bad Reichenhall in den letzten Jahren unerwartet hoch gestiegen, zweitens zolle er den Soldaten der Gebirgsjägerbrigade 23 Respekt und Achtung und drittens gehe es um das Thema Arbeit - sein Thema.

Die Neujahrsempfänge in Bad Reichenhall:

2013

2012

2011

2010

Das wurde in seiner Rede auch sehr deutlich. Er reflektierte die vergangenen zehn Jahre der Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt von "German Angst" zu "German Job Wunder". "Ja, es läuft gut, aber es gibt auch noch viel zu tun", gab Weise in seiner Rede zu. Deutschland habe sich in den letzten zehn Jahren in die Spitzenplätze in Europa in Sachen Arbeit manövriert. Doch jetzt müsse weiter hart gearbeitet werden, um das zu halten. Dabei nahm er vor allem Familien und Unternehmen in die Pflicht. Von dort müssten die Impulse kommen, doch jeder Einzelne müsse seinen Teil dazu beitragen.

"Der Einstieg, vor allem von Langzeitarbeitslosen und Zuwanderern muss im niedrigen Lohnbereich sein, aber dann muss es die Chance zum Aufstieg geben", appellierte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit an die Unternehmer. Impulse kämen auch von den Zuwanderern, erklärte er. Sie täten dem Arbeitsmarkt gut. Von rund 300.000 Zuwanderern aus Bulgarien und Rumänien seien in Deutschland 15.000 arbeitslos gemeldet. "Wir müssen die Zuwanderung beobachten, aber wir profitieren davon", ist sich Weise sicher, der abschließend den Bogen in den Landkreis spannte: "Ich habe anhand der Zahlen gesehen, dass hier im Berchtesgadener Land tüchtige, erfolgreiche Menschen und Unternehmen leben und angesiedelt sind. Das werde ich künftig auch anderswo berichten", versprach er.

Neujahrsempfang Bad Reichenhall 2014 - Teil 1

Bevor die über 450 Besucher den Gaumenfreuden frönen durften, überreichten Brigadegeneral Michael Matz und Bad Reichenhalls Oberbürgermeister Herbert Lackner noch kleine Geschenke (einen Bildband über das Berchtesgadener Land, ein Hufeisen und einen Blumenstrauß) an Frank Jürgen Weise und seine Frau. Anschließend tauschten sich die Gäste in zwangloser Atmosphäre aus.

Neujahrsempfang Bad Reichenhall 2014 - Teil 2

cz

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser