Das neue “Betriebssystem” Reichenhall

+
Wahlkampf ohne Themen, aber mit System: Wolfgang Britzl.

Bad Reichenhall - Mit dem Slogan: 'Piraten machen eine andere Politik!' wirbt der mögliche OB-Kandidat Wolfgang Britzl für sein neues “Betriebssystem” Bad Reichenhall.

Um neue Wege im politischen System einzuschlagen, verzichte er auf ein themenorientiertes Wahlprogramm, so der 28-Jährige. In seinem systematischen Wahlprogramm setze er auf fünf Grundlegenden:

1. Transparenz

"Themen, wie der Bau eines Pumpspeicherkraftwerks, eines Tunnels zur Verkehrsberuhigung oder ähnliche sollen möglichst durchsichtig und leicht zugreifbar dargestellt werden. Wem nutzt das Projekt? Wem schadet das Projekt? Wie stehen sich Schaden und Nutzen gegenüber? Gibt es Alternativen? Das sind entscheidende Fragen. Diese können von Experten nur dargelegt aber nicht entschieden werden."

2. Bürgerbeteiligung

Lesen Sie auch:

"Irgendwo muss man anfangen!"

Reichenhall fit für die Zukunft machen

Akzente, die es in sich haben

Substanz erhalten und Perspektive schaffen

Lebens(t)raum Bad Reichenhall

"Die Bürger zu unterstützen, sich in einer Demokratie an Entscheidungsprozessen zu beteiligen ist, unserer Auffassung nach, die größte Pflicht eines Politikers. Erst dann kommt die Meinungsbildung, und erst danach die Entscheidungspflicht." Als Oberbürgermeister will Wolfgang Britzl Initiativen starten, die es dem Bürger ermöglichen sollen, sich leichter am politischen Geschehen beteiligen zu können.

3. Vernetzung (Organizing)

"Wir sind davon überzeugt die Probleme der Stadt nur lösen zu können, indem wir intensives Vernetzen zwischen den Bürgern betreiben und möglichst viele Bürger an der Entscheidungsfindung beteiligen."

4. Stadtrat als Unterstützer aller Bürger

Der Stadtrat sollte sich als Dienstleister aller Stadtbürger verstehen, nicht nur als Vertreter der Interessen seiner Partei oder finanzieller Interessen Einzelner, so die Ansicht der Piraten.

5. Teilhabe

Wolfgang Britzl und die Piratenpartei in Bad Reichenhall wollen sich für die Teilhabe aller Bürger am gesellschaftlichem Zusammenleben einsetzen. Als Oberbürgermeister werde Wolfgang Britzl Initiativen starten, die bisher ausgegrenzte Bürger besser eingliedern sollen. Mit diesen Initiativen soll ermöglicht werden Jugendlichen, ihre Vorstellungen von Zusammenleben zu ermöglichen, körperlich behinderte Menschen und gesunde Menschen zusammen zu führen, aber auch Leuten in Armut durch z.B. einen Sozialpass die Teilnahme an städtischen und kulturellen Angeboten zu ermöglichen.

Hier geht's zum kompletten Wahlprogramm.

Ziel des Münchner Informatikers ist es, politische Debatten in die Öffentlichkeit zu tragen. Als Oberbürgermeister sieht er sich als Moderator mit modernen Aufgaben.

cz

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser