Militärische Spitzenkräfte in Bad Reichenhall

+
Teilnehmer des LGAN 2013 bei der Vorstellung des EAZ auf der Winkelmoosalm

Bad Reichenhall - Eine Woche lang waren rund 100 zukünftige Spitzenkräfte der Führungsakademie der Bundeswehr zum gemeinsamen Teamtraining im Berchtesgadener Land:

Vom 21. bis zum 25. Juli waren die Stabsoffiziere und Offiziere des Lehrgangs für Generalstabs- und Admiralstabsdienst (LGAN) aus Hamburg zu Gast bei der Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“ in Bad Reichenhall. Der zweijährige Lehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr steht allen Teilstreitkräften offen. Erfahrene deutsche und internationale Führungskräfte werden hier auf ihre weitere Karriere in den Streitkräften vorbereitet.

Der als der anspruchsvollste Lehrgang der Führungsakademie bekannte LGAN bietet eine große Vielfalt an Bildungsinhalten: Taktik, Medienausbildung, strategische Analysen, Personalführung. Da aber auch die Kameradschaft nicht zu kurz kommen soll, ist ein fünftägiges Teamtraining in den Bergen Teil des Lehrgangs. Alljährlich findet dieses Training in der Heimat der Gebirgsjägerbrigade 23, in den Berchtesgadener Alpen, statt. Auch 2014 zog es die angehenden Spitzenkräfte auf den Gebirgsübungsplatz Reiteralpe, sowie auf die Winkelmoosalm. Hier konnten die Lehrgangsteilnehmer das besondere Fähigkeitsprofil der Gebirgsjägerbrigade 23 kennen lernen.

Die Soldaten des Einsatz- und Ausbildungszentrums für Gebirgstragtierwesen zeigten unter anderem die Feldschmiede und das Aufsatteln ihrer Tiere. Danach konnten die Stabsoffiziere und Offiziere die Haflinger und Maultiere bei einem Bergmarsch führen. Mitte der Woche zeigten die Spezialisten des Hochgebirgsjägerzuges des Gebirgsjägerbataillons 233 aus Bischofswiesen während einer Vorführung weitere Ausschnitte aus dem Fähigkeitsprofil der Gebirgsjäger. Selbst Hand anlegen durften die Teilnehmer des LGAN an den Stationen der Heeresbergführer des Gebirgsjägerbataillons 231 auf der Reiteralpe. Dort erlernten sie die Technik des einfachen Seilstegs, welche sich zum Überwinden von Schluchten eignet. Aber auch das Abseilen und Klettern lernten die Lehrgangsteilnehmer kennen. Abschluss der Woche war das typisch bayerische Frühstück, bei dem sich sowohl die Teilnehmer, als auch die Organisatoren über die erfolgreiche Woche austauschten konnten. Während des gesamten Teamtrainings stand die Kameradschaft im Vordergrund. „Das Schönste an dieser Woche war die Gemeinschaft“, so der niederländische Lehrgangsteilnehmer Major van de Steenoven.

Pressemeldung Gebirgsjägerbrigade 23

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser