Kripo ermittelt wegen versuchter Tötung

Messerstecherei in Reichenhaller Lokal: Mann am Hals verletzt

Bad Reichenhall - Am Sonntagmorgen kam es in einem Lokal zu einer Auseinandersetzung, bei der schließlich einer der Beteiligten mit einem Messer am Hals verletzt wurde. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

In einem Lokal in der Poststraße kam es gegen 7. Uhr zunächst zu einem kurzen verbalen Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern im Alter von 53 und 24 Jahren, in dessen weiteren Verlauf der Ältere ein Messer ergriffen und damit den 24-Jährigen am Hals verletzt haben soll. Dieser wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, konkrete Lebensgefahr bestand nach Auskunft der behandelnden Ärzte nicht.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Traunstein übernahm zunächst die Ermittlungen, die vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei fortgesetzt werden. Nach Befragung des Beschuldigten und der anwesenden Zeugen geht die Staatsanwaltschaft Traunstein von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Auf ihren Antrag wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser