Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auch in Traunstein, Trostberg, Traunreut und Waging

Auch am 12. April im Berchtesgadener Land: Protestveranstaltung „5 Minuten vor 12 Uhr - wir geben Laut!“

Bereits am Montag, den 15. März, zeigten die Teilnehmer der Protestaktion „5 vor 12 - wir geben Laut!“ lautstark, dass die Situation ernst ist.
+
Bereits am Montag, den 15. März, zeigten die Teilnehmer der Protestaktion „5 vor 12 - wir geben Laut!“ lautstark, dass die Situation ernst ist.
  • Max Partelly
    VonMax Partelly
    schließen

Das Reichenhaller Unternehmerforum RUFO rief einmal mehr zu einer Protestaktion auf. Es ist „5 vor 12“, mahnen die Organisatoren. Damit sprechen sie für die von den Corona-Maßnahmen schwer getroffenen Unternehmen der Region.

Landkreis Berchtesgadener Land - In der Einladung zur Veranstaltung, sprach das RUFO seine Mitglieder und die Reichenhaller Geschäftsleute an. Bereits am Montag, den 22. März war die Aktion geplant: „Am Montag den 22. März in der Zeit von 11.45 Uhr bis 12 Uhr wollen wir wieder auf die verheerende Situation des Handels, der Wirtschaft, der Dienstleister, sowie der Gastronomie, aufmerksam machen.“

Erneute Demo am Montag, 12. April in Bad Reichenhall

In Bad Reichenhall in der Ludwigstraße 23 vor dem Eingang des Müllermarktes/Modehaus Juhasz

In der Zeit von 11.30 Uhr bis 12 Uhr

Ein weiteres Motto des Protests ist „Wir geben Laut“. Mit von der Partie waren auch das Wirtschaftsforum WIFO in Freilassing und die Aktiven Unternehmer in Berchtesgaden.

Nach Angaben der Organisatoren stehe man bereits im Austausch mit den Nachbarlandkreisen. Demnach sollen sich auch Traunstein, Trostberg, Traunreut und Waging der Protestaktion anschließen. Wie in der Einladung zur Veranstaltung angemerkt ist, besteht die Hoffnung, bayernweit viele Städte und Regionen aktivieren zu können. Kaufleute, Selbstständigen und Unternehmer sollen für die drei zentralen Forderungen der Aktion an die Politik, gemeinsam und friedlich auf die Straße gehen und protestieren.

Fotos von der Demo in Bad Reichenhall am 12. April

RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit
RUFO-Protestaktion in Bad Reichenhall am 12. April
Am 12. April rief das RUFO zu einer Protestaktion in Bad Reichenhall auf. © bit

Die drei Forderungen sind:

  • Eine Öffnung auf breiter Front für den Einzelhandel, Dienstleister, die Gastronomie und Hotellerie. Dies selbstverständlich mit allen notwendigen Hygienemaßnahmen und Schutzkonzepten.
  • Eine leicht zu handelnde Kontaktnachverfolgung mittels einer App. Diese muss natürlich dementsprechend dem Datenschutz entsprechen und die Daten dürfen bei Bedarf nur vom zuständigen Gesundheitsamt ausgelesen werden.
  • Wir fordern eine Abkehr von dem starren System der absoluten Zahlen hin dazu, dass die Anzahl der positiven Befunde, in Relation gestellt wird zur Bevölkerungsanzahl und zur Anzahl der tatsächlich durchgeführten Testungen.

Der Protest heißt zwar „5 Minuten vor 12 Uhr“, jedoch sei es für einige mittlerweile bereits „Geisterstunde“, so die Organisatoren über ihre Motivation. Die Struktur der Innenstädte und damit der Einkaufskultur werde massiv zerstört. Die vorhandenen staatlichen Hilfen können die Umsatzverluste niemals aufwiegen und viele seien gezwungen ihre eisernen Reserven, ihre eigene Altersversorgung zu investieren, damit der Betrieb überleben kann. Das Leben und die Gesundheit der Menschen sei das höchste Gut und absolut schützenswert. Aktuell werden jedoch viele Existenzen dauerhaft zerstört und wir fordern hier, dass dieser Umstand endlich berücksichtigt wird.

Ihre Bitte lautet daher an alle Geschäftsleute und deren Mitarbeiter, welche sich in unseren drei Forderungen wiederfinden und damit identifizieren können: „Beteiligt Euch an unserem Protest!“

  • Organisatorische Details vom Veranstalter:
  • Treffpunkt ist am Montag, den 22. März, von 11.45 Uhr bis 12 Uhr in Bad Reichenhall in der Ludwigstraße 23 vor dem Eingang des Müllermarktes/Modehaus Juhasz. 
  • Bitte bringt Töpfe, Kochlöffel, Rasseln, Ratschen oder andere Lärminstrumente mit, denn nach einer kurzen Ansprache wollen wir „Laut geben“! Unsere Protestaktion war bereits bayernweit in den Medien und wir wollen weiterhin Aufmerksamkeit erzeugen.
  • Ein wichtiger Hinweis: die genehmigte Demonstration hat Auflagen. Unter anderem muss während der Demonstration jede daran teilnehmende Person den Mindestabstand von 1,50 m einhalten, dies gilt auch für Personen aus dem gleichen Hausstand. Weiterhin besteht Maskenpflicht! 
  • Es ist ein friedlicher Protest und Ausdruck unserer Verzweiflung. Und es ist unser Protest, der Protest der Unternehmer, welche sämtliche Hygienemaßnahmen und Schutzkonzepte genauestens erfüllen. 
  • Damit wir unsere Protestaktion/Demonstration besser planen können, bitten wir um eine zeitnahe, kurze Anmeldung per E-Mail an: kontakt@reichenhaller-unternehmerforum.de
  • Bitte teilt uns den Namen des Geschäftes und die Anzahl  der teilnehmenden Personen mit! Danke!

Die Einladung zum Protest schließt mit der Anmerkung, dass die Demonstrationen für jeden folgenden Montag geplant sind, um Gehör zu finden. Die Termine sollen mit Ausnahme des Ostermontag im Voraus vermerkt werden.

mda

Kommentare