Kommunalwahl Bayern 2020: Bürgermeisterkandidat für Bad Reichenhall

18 Fragen an Dr. Herbert Lackner (Liste Lackner)

Will sein Amt behalten: Dr. Herbert Lackner (Liste Lackner).
+
Will sein Amt behalten: Dr. Herbert Lackner (Liste Lackner).

Bad Reichenhall - Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Auch in Bad Reichenhall wird der Bürgermeister gewählt. Wir stellen Ihnen die Kandidaten vor. Dieses Mal: Dr. Herbert Lackner (Liste Lackner).

Homepage/Social-Media-Kanäle:


Die Antworten auf unseren Fragebogen:

1. Name

Dr. Herbert Lackner


2. Partei

Liste Lackner

3. Alter

49 Jahre

4. Wohnort

Bad Reichenhall seit 2006

5. Geburtsort

Bad Reichenhall

6. Familienstand

verheiratet

7. Kinder

Einen Sohn, eine Tochter, 5 Jahre alt

8.  Wie verlief Ihre bisherige politische Karriere?

  • 2006 Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall 
  • 2008 Wahl in den Kreistag des Landkreises Berchtesgadener Land 
  • 2012 Wiederwahl zum Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall 
  • 2014 Wiederwahl in den Kreistag des Landkreises Berchtesgadener Land

9. Wer sind Ihre politischen Vorbilder?

Franz Josef Strauß und Helmut Schmidt

10. Was verbindet Sie mit Ihrer Kommune? Was ist das Besondere Ihrer Kommune?

Bad Reichenhall ist meine Geburts- und Heimatstadt. Nach meiner festen Überzeugung gehört Bad Reichenhall zu den schönsten Städten in Bayern.

11. Warum sind Sie genau der Richtige?

Einerseits habe ich viel Erfahrung im Amt des Oberbürgermeisters. Andererseits bin ich noch jung genug, um noch einmal richtig anzupacken.

12. a) Amtierende: Was haben Sie in ihrer vergangenen Amtszeit erreicht? 

Zum Beispiel:

  • neues und modernes ReichenhallMuseum 
  • Generalsanierung der Sporthalle an der Münchner Allee 
  • Neuer Kindergarten und Kinderkrippe Froschham 
  • Neuer Kindergarten und Kinderkrippe Marzoll 
  • Neuer Kindergarten Leitererweg 
  • Neues Hotel Luisenbad, 45 Millionen Projekt im Herzen der Stadt 
  • Aufwendig renoviertes Freibad „Bachei“ in Marzoll 
  • Bundeswehrstandort Bad Reichenhall wird bis 2035 für 200 Millionen Euro modernisiert 
  • Einführung eines professionellen Stadtmarketings als einzige Kommune im Landkreis 
  • Wiedereinführung und Neubelebung der Marke Bad Reichenhall 
  • Schnelles Internet für alle Stadtteile 
  • Freies Busfahren auch für Einheimische am Wochenende und an den Feiertagen

13. Was ist für Sie die größte Herausforderung Ihrer Kommune? Wie stehen Sie dazu und was gedenken Sie zu tun?

Größte Herausforderung ist die Verkehrsbelastung, hier setze ich mich für eine Tonnagebeschränkung auf der Staatsstraße durch Karlstein ein. Und für eine regelmäßige Überwachung des Nachtfahrverbots für LKWs auf der Bundesstraße. Der Stadtratsbeschluss für den Kirchholztunnel muss vom Straßenbauamt/Bund so schnell als möglich umgesetzt werden.

14. Was sind – neben den größten Herausforderungen – Ihre drei wichtigsten Ziele in den kommenden sechs Jahre? Was wollen Sie für die Menschen in ihrer Kommune erreichen?

Zu meinen wichtigsten zählen der weitere Ausbau der Kinderbetreuung, die Förderung des Ehrenamtes und die Stärkung des Klimaschutzes durch das Fernwärmeprojekt unserer Stadtwerke. Ich möchte, dass Bad Reichenhall lebens- und liebenswert bleibt für alle Generationen.

15. Bezahlbarer Wohnraum ist bei uns Mangelware. Wie sehen Sie die aktuelle Situation in Ihrer Kommune und was gedenken Sie hier zu tun?

Es gibt zurzeit zwei große Wohnprojekte, die leistbaren Wohnraum schaffen. Ca. 160 Wohnungen am Landratsamt und 100 Wohnungen im Ortsteil Kirchberg.

16. Der Klimaschutz ist im Moment in aller Munde. Wie wichtig ist Ihnen dieses Thema und was gedenken Sie hier zu tun?

Mit dem Fernwärmeprojekt unserer Stadtwerke übernehmen wir im Klimaschutz eine Vorreiterrolle. Durch dieses 20 Millionen Euro-Projekt ersparen wir unserer Umwelt bis zu 33.000 t CO 2 im Jahr. Das entspricht einem Ausstoß von über 23.000 PKWs.

17. Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und neue Düngeverordnung: Wie stehen Sie zu den Protesten der heimischen Landwirte und gedenken Sie in diesem Punkt zu handeln? Falls ja, wie?

Bad Reichenhall ist mit der Stadt und der Kurgärtnerei Vorreiter im Artenschutz, schon seit mehreren Jahren legen wir bewusst und gezielt im ganzen Stadtgebiet zur Förderung des Artenschutzes insektenfreundliche Blumenwiesen an.

18. Gibt es noch ein wichtiges Anliegen, das Sie Ihren Wählern gerne mit auf den Weg geben würden? Falls ja, welches?

Ich möchte auch in Zukunft ein Oberbürgermeister für alle Bürgerinnen und Bürger sein. Auf Kommunalebene geht es nicht um Pateipolitik, sondern überparteilich um das Wohl der gesamten Bürgerschaft. So verstehe ich mein Amt.

Anmerkung der Redaktion: Die Antworten der Kandidatin/des Kandidaten wurden 1:1 von der Redaktion übernommen, inhaltlich nicht überarbeitet und müssen deswegen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare