Pressemitteilung FWG Bad Reichenhall

FWG Bad Reichenhall gibt keine Wahlempfehlung ab

Bad Reichenhall - Die FWG Bad Reichenhall hat sich entschieden, keine Wahlempfehlung für die Landrats- und Oberbürgermeisterstichwahl auszusprechen.

Es ist uns ein großes Anliegen den Wählerinnen und Wählern ein herzliches Dankeschön für das entgegengebrachte Vertrauen auszusprechen. Es zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger einen starken Glauben an die kommunalpolitischen Ziele der FWG gesteckt haben. Uns ist es ein Anliegen, für diese Themen und Ziele im neuen Stadtrat Mehrheiten zu finden, zum Wohle unserer Stadt. Die Mitglieder der FWG werden die neue Stadtratsfraktion der FWG bei der Umsetzung der vielfältigen Aufgaben unterstützen. In den nächsten Tagen und Wochen werden die Verantwortlichen mit den verschiedenen Parteien und Gruppierungen Gespräche suchen, um die zukünftigen Aufgaben die auf die Stadt zukommen, gemeinsam lösen zu können.


Die FWG bedankt sich schon mal auf diesem Wege bei den scheidenden Stadträten Gerhard Fuchs, Peter Herndl und Friedrich Hötzendorfer für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Stadtrat zum Wohle für Bad Reichenhall. Alle drei wurden von den Wählerinnen und Wählern von den hinteren Listenplätzen nach vorne gewählt, dies zeigt das starke Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die noch amtierenden Stadträte.

Die FWG Bad Reichenhall wünscht sich eine hohe Wahlbeteiligung bei den Stichwahlen. Entscheiden Sie sich frei, sowohl bei der Wahl des Oberbürgermeisters als auch bei der Wahl des Landrates. Machen sie zum Wohle unserer Stadt und unseres Landkreises von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Pressemitteilung FWG Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare