Afghanistan auf dem Weg in die Eigenständigkeit

+
  • schließen

Bad Reichenhall - Von Februar bis August 2013 waren rund 500 Soldaten der Gebirgsjägerbrigade 23 im Norden Afghanistans eingesetzt. Darüber berichtet Brigadegeneral Michael Matz heute.

Lesen Sie auch:

Afghanische Klinik erhält Wasserversorgung

Deutschland nimmt bedrohte Afghanen auf

Hier kommt Kriegsgerät aus Afghanistan an

Neben der Übergabe des Observation Post North – „der gefährlichste Außenposten der Bundeswehr“ – an afghanische Sicherheitskräfte, war es vor allem der Spagat zwischen Operationsführung und Rückverlegung von Fahrzeugen und Material nach Deutschland, der die Soldaten forderte. Die Informationsveranstaltung der Gebirgsjägerbrigade 23 im Alten Königlichen Kurhaus in Bad Reichenhall soll einen Einblick in die Arbeit vor Ort geben. Kommandeur Matz beleuchtet in seinem Vortrag aber auch wie sich das Land auf dem Weg in die Eigenverantwortlichkeit schlägt.

Die Veranstaltung beginnt am Dienstag um 19.30 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser